• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Faustball

FAUSTBALL: Ahlhorns Frauen jubeln mit Verzögerung

24.07.2006

AHLHORN Zwei hochklassige Spiele lieferten sich die Faustballerinnen aus Ahlhorn und Curitiba im Weltpokalfinale. Am Ende musste die Balldifferenz über den Turniersieger entscheiden.

von Fried-Michael Carl AHLHORN - Wie nahe Freude und Enttäuschung beim Sport nebeneinander liegen können, erlebten gestern 1200 Zuschauer beim Finale des Faustball-Weltpokals der Frauen in Ahlhorn: Eben noch bejubelten die Spielerinnen von Clube Duque de Caxias Curitiba aus Brasilien nach einem hochklassigen letzten Spiel den 2:1-Sieg gegen den gastgebenden Ahlhorner SV. Wenig später ließen sie ihren Tränen freien Lauf, denn nach Punkt- und Satzgleichheit entschied die Balldifferenz über den Gewinn des Pokals. Hier war Ahlhorn mit +67 gegenüber +47 im Vorteil. So waren es die Gastgeberinnen, die, nachdem sie die Niederlage verdaut hatten, in Freudentränen ausbrachen. Sie sicherten sich nach 2004 zum zweiten Mal den Weltpokal.

Den entscheidenden Vorsprung gegenüber der Konkurrenz holten sich die Gastgeberinnen im Vergleich mit Afrikameister SK Windhuk (Namibia), der in der Leistung deutlich abfiel. Während Ahlhorn die beiden Spiele jeweils deutlich in zwei Sätzen gewann, ließen es die Brasilianerinnen am Sonnabend lockerer angehen und gewannen einen Satz nur mit der Minimaldifferenz von zwei Punkten.

Schon das erste Aufeinandertreffen von Ahlhorn und Curitiba am Sonnabend (der ASV siegte 2:1) machte deutlich, dass sich die beiden Teams ebenbürtig waren. Bei Ahlhorn harmonierte in der entscheidenden Phase das Duo Janna Meiners und Bianca Mollenhauer, die mit kraftvollen Schlägen den müder werdenden Gegner in die Knie zwang.

Auch im entscheidenden Match am Sonntag deutete nach dem Gewinn des ersten Satzes alles auf einen Ahlhorner Erfolg hin. Bis dahin spielte Mollenhauser wieder stark und die Abwehr um die überragende Sabine Ansel bot erfolgreich Gegenwehr.

In den folgenden Durchgängen schlichen sich leichte Fehler ins Spiel der Ahlhornerinnen ein. Bedingt auch dadurch, dass die 19-jährige und 1,82 m große Tatiana Schneider am Schlag des Teams aus Curitiba ihr überragendes Talent erkennen ließ. Sie schlug druckvoll, ließ kräftemäßig nie nach und hatte aber auch das Auge für die gegnerische Abwehr, die sie mit gut gesetzten Schlägen matt setzte. „Die hatte keine Schwachphase“, erkannte Ansel die großartige Leistung der Gegnerin an. „Wir wollten diesen Spiel gewinnen“, gestand ASV-Trainerin Edda Meiners. Ihr Team wehrte sich auch nach Kräften gegen die Niederlage und hielt den zweiten Satz dank Bianca Mollenhauer bis zum 17:17 offen. Dann aber dominierte Curitiba. Nur gut, dass Ahlhorn sich ein gutes Ballpolster zugelegt hatte. Es sollte letztlich für Enttäuschung bei Curitiba und Freudentränen bei den Gastgebern sorgen.

ASV-Kader: Ilke Theesfeld, Bianca Mollenhauer, Sarah Meyer, Christina Lütkenhus, Sabine Ansel, Janna Meiners, Annika Lohse, Alexa Pabst, Trainerin: Edda Meiners; Betreuer: Arne Koopmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.