• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Faustball

Platz vier versüßt Kannegießers Abschied

02.02.2015

Ahlhorn /Brettorf /Moslesfehn Für einen erfreulichen Saisonausklang sorgten der Ahlhorner SV und der SV Moslesfehn in der Faustball-Bundesliga Nord der Frauen. Am letzten Punktspieltag verbuchten sowohl die Ahlhornerinnen als auch die Moslesfehnerinnen in eigener Halle am Sonntag zwei Siege. Derweil verabschiedete sich der TV Brettorf mit zwei weiteren Niederlagen als Schlusslicht aus Liga eins.

Ahlhorner SV - SG Stern Kaulsdorf 3:1 (11:5, 11:6, 7:11, 11:6). In der Hinrunde hatten die Kaulsdorferinnen dem ASV die erste und einzige Saisonniederlage beigebracht. Vor heimischem Publikum gelang den Ahlhornerinnen die Wiedergutmachung. Lediglich im dritten Satz schlichen sich kurzzeitig kleine Schwächen ein, während die Gäste etwas stärker wurden. Im vierten Durchgang bekam Ahlhorn das Spiel und den Gegner aber wieder in den Griff.

Ahlhorner SV - VfL Kellinghusen 3:0 (11:4, 11:3, 11:8). Gegen die als Tabellenvierter angereisten Holsteinerinnen hatte die Mannschaft von ASV-Trainerin Edda Meiners keine Probleme und siegte deutlich. Als Staffelmeister treten die Ahlhornerinnen nun am 7. und 8. März die Reise ins baden-württembergische Bretten in der Nähe von Karlsruhe an, um sich im Konzert der sechs besten Teams Deutschlands zu messen. „Jetzt feiern wir erst einmal den tollen Erfolg, doch dann werden wir das Training weiter intensivieren. Uns stehen bei der DM schwierige Spiele bevor, auf die wir uns bestmöglich vorbereiten wollen“, blickt Meiners auf die Deutsche Meisterschaft voraus.

SV Moslesfehn - TV Voerde 3:0 (11:6, 11:6, 11:8). Gegen den Tabellenvorletzten setzten sich die Moslesfehnerinnen deutlich durch. Auch im etwas umkämpfteren dritten Satz behielt die Mannschaft von SVM-Trainer Frank Kannegießer die Nerven.

SV Moslesfehn - TSV Schülp 3:1 (11:4, 8:11, 11:6, 11:6). Ein schöneres Abschiedsgeschenk hätte der SV Moslesfehn seinem scheidenden Trainer – Kannegießer hört nach elfjähriger Tätigkeit auf – nicht bereiten können. Durch diesen Erfolg schloss der SVM die Saison auf dem starken vierten Platz ab.

TV Jahn Schneverdingen - TV Brettorf 3:0 (11:9, 11:6, 11:9). Die Brettorferinnen verkauften sich in ihrem vorletzten Erstligaspiel ordentlich, konnten dem Tabellendritten aber keinen Satz abknöpfen.

MTSV Selsingen - TV Brettorf 3:1 (11:7, 5:11, 11:6, 11:9). Gegen den MTSV Selsingen, der sich als Tabellenzweiter neben Ahlhorn und Schneverdingen für die DM qualifiziert hat, gelang den Brettorferinnen immerhin ein Satzgewinn. Zu mehr sollte es allerdings nicht reichen.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.