• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Explosionen Und Einsturzgefahr: Feuer zerstört alte Werkstatt in Klein Scharrel

26.11.2014

Klein Scharrel Großeinsatz für Feuerwehrleute aus Friedrichsfehn, Jeddeloh II, Edewecht und Achternmeer: Die Einsatzkräfte waren in der Nacht zum Dienstag gegen 2.05 Uhr zu einem Schuppenbrand in Klein Scharrel gerufen worden.

Wie sich später herausstellte, brannte eine ehemalige Werkstatt direkt hinter einer Gaststätte. Aus dem Werkstattgebäude, in dem sich nach Polizeiangaben unter anderem eine ausgebaute Kegelbahn, Arbeitsmaschinen, diverses Werkzeug sowie ein Auto und ein Traktor befanden, loderten die Flammen.

„Wir konnten nur von außen löschen, da Einsturzgefahr bestand“, sagte Hinrich Bischoff, Gemeindebrandmeister in Edewecht. Immer wieder zerbarsten alte Autoreifen und Spraydosen explodierten. Gasflaschen, die sich in der brennenden Werkstatt befanden, wurden mit Löschwasser gekühlt; so konnte die Explosion verhindert werden.

Schwierig gestaltete sich die Löschwasserversorgung für die Feuerwehren, die mit rund 100 Kräften im Einsatz waren. Zwei Hydranten wurden angezapft und 500 Meter Schlauchleitungen wurden zu dem tief im Grundstück liegenden Gebäudekomplex gelegt. Ein Ausbreiten des Feuers auf Gaststätte und benachbarte Bäume wurde verhindert. Die Polizei beziffert den Sachschaden mit rund 110 000 Euro. Brandexperten ermitteln die Ursache.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.