• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Krimi: An der Grenze zwischen Gut und Böse

16.06.2016

Berlin Eine namenlose, trostlose Stadt mit zerfallenden Altbauten und heruntergekommenen Hochhausvierteln. Dort ist ein Spezialeinsatzkommando hinter Drogendealern her. Doch der Einsatz der von Kevin (Ronald Zehrfeld, „Barbara“, „Im Angesicht des Verbrechens“) und Mendes (Misel Maticevic, „Im Schatten“, „Im Angesicht des Verbrechens“) angeführten Truppe endet im Desaster: Zwei der gesuchten Männer sind tot, ein weiterer Verbrecher geflüchtet und ein SEK-Mitglied schwer verletzt. Bei weiteren Ermittlungen werden zwei SEK-Männer erschossen.

„Wir waren Könige“ heißt der packende Polizeithriller, den das ZDF an diesem Freitag um 23.35 Uhr in der Reihe „Das kleine Fernsehspiel“ zeigt. Regisseur Philipp Leinemann („Transit“) ist ein Nerven zerfetzender, knallharter Film gelungen – ein starkes Genre-Stück, in dem es um Gewalt, Korruption, Selbstjustiz, Freundschaft und Loyalität geht. Das preisgekrönte Drama wurde unter anderem in Halle in Sachsen-Anhalt gedreht.

Bis in die Nebenrollen ist der ungewöhnlich stimmig und atmosphärisch dicht inszenierte Thriller mit hervorragenden Schauspielern besetzt. Neben Zehrfeld und Maticevic gehören unter anderem auch Thomas Thieme, Frederick Lau und Bernhard Schütz zur Besetzung. Auch das schlüssige Drehbuch – von Leinemann selbst geschrieben – und die exzellente Schauspielerführung zeichnen „Wir waren Könige“ aus.

Die Kollegen von Kevin und Mendes suchen unter den Jugendlichen zweier rivalisierender Gangs nach dem Mörder ihrer Kollegen. Auch von innen kommt Druck: Das Innenministerium will mehrere SEK-Einheiten auflösen, um Geld zu sparen. Die von Adrenalin gesteuerten SEK-Leute, die sich selbst als Könige fühlen, geraten in eine Spirale der Gewalt. Die Grenzen zwischen Gut und Böse, Recht und Unrecht verschwimmen.

„Wir waren Könige“ kam nach ZDF-Angaben auch in den USA sehr gut an und erhielt beim Austin-Film-Festival den Preis der Jury als Bester Spielfilm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.