• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

„Babylon Berlin“ geht weiter

18.10.2018

Berlin Bei „Babylon Berlin“ startet die zweite Halbzeit. Von den 16 Folgen, die auf Volker Kutschers 2008 erschienenem Bestseller „Der nasse Fisch“ basieren, waren schon acht im Ersten zu sehen, an diesem Donnerstag geht es um 20.15 Uhr mit einer Doppelfolge weiter. Zu Beginn werden in Berlin 15 Leichen gefunden. Kommissar Gereon Rath wird bei den Mordermittlungen hinzugezogen.

Zum Auftakt, als das Erste Ende September gleich drei Folgen am Stück auf dem „Tatort“-Sendeplatz am Sonntagabend zeigte, waren im Schnitt 7,83 Millionen Zuschauer dabei. Einen fulminanten Start nannte das ARD-Programmdirektor Volker Herres. Im Durchschnitt hatten die bisherigen acht Folgen 5,99 Millionen Zuschauer – und das nur im klassischen Fernsehen. Bei den Videoabrufen waren es bislang rund 4,72 Millionen.

Sicher ist schon jetzt, dass es nach Ende der zweiten Staffel noch weiter geht. Drehstart für die dritte Staffel soll im Spätherbst sein, voraussichtlich im November. Das Drehbuch für die neuen Folgen, um das sich wie gehabt die Regisseure und Autoren Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries kümmern, lehnt sich an Volker Kutschers zweiten Gereon-Rath-Roman „Der stumme Tod“ an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.