• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Deutsche Einheit: Freigeist lebt in innerer Zerrissenheit

22.09.2020

Bonn 2020 jährt sich die deutsche Wiedervereinigung zum 30. Mal, was Arte zum Anlass nimmt, um dem Thema einen Schwerpunkt zu widmen, bestehend aus verschiedenen Spielfilmen und Dokus, die sich mit dem Leben in der ehemaligen DDR und dem deutsch-deutschen Verhältnis befassen.

Zu den Erstausstrahlungen, die hier gezeigt werden, gehört die dokumentarische Serie „Bautzen“ (ab 28. September): Die sächsische Kleinstadt, in der 2016 eine geplante Asylbewerber-Unterkunft niedergebrannt wurde, gilt seitdem als „braune“ Problemzone. Ein Journalistenteam hat rund ein halbes Jahr den Alltag vor Ort beobachtet und gibt differenzierte Einblicke in die Realität hinter dem Neonazi-Schreckbild.

Biografischer Spielfilm

Den Auftakt der Reihe macht am 23. September um 20.15 Uhr Andreas Dresens gefeierter biografischer Spielfilm „Gundermann“, über das kurze und intensive Leben des Baggerfahrers und Liedermachers Gerhard „Gundi“ Gundermann (1955-1998). In seiner filmisch-musikalischen Form vermittelt der Film die charakterliche Komplexität des Künstlers ebenso wie die Widersprüchlichkeit des Lebens in der DDR.

Die nicht chronologische, mitunter auch assoziative Dramaturgie will über den eigensinnigen Freigeist nicht urteilen, sondern sich von seiner inneren Zerrissenheit berühren lassen.

Alltag im Sozialismus

Eine aus Alltagsbeobachtungen entwickelte, in der Hauptrolle kongenial interpretierte Annäherung an einen vielschichtigen Menschen in einem untergegangenen Land.

Eine Doku im Anschluss (22.15 Uhr) beleuchtet eine weitere prominente Persönlichkeit der DDR, die Eiskunstläuferin Katarina Witt. Und zum Abschluss der Reihe am 7. Oktober wartet die TV-Premiere des herausragenden Animationsfilms „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“, der aus kindlicher Perspektive die Zeit beleuchtet, in der aus zwei deutschen Staaten wieder ein Land wurde.

 Der Film „Gundermann“ sowie der Themen-Schwerpunkt „30 Jahre Wiedervereinigung“ an diesem Mittwoch ab 20.15 Uhr bei Arte

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.