• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Brot und Spiele im Römerlager

05.07.2012

BERLIN Diese Show soll „eine Mischung aus Spaß, Quiz und Sandalenfilm“ werden, sagt der Moderator. Kurz vor dem Sommerloch gibt das Erste noch einmal alles und zeigt an diesem Sonnabend eine monumentale Abendsendung. „Brot und Spiele“ heißt das neue Live-Format um 20.15 Uhr.

Matthias Opdenhövel führt vor einer historischen Kulisse durch das Programm. Schauplatz ist ein echtes Römerlager mit Amphitheater in Xanten am Niederrhein. „Es ist so spektakulär, dass wir davon erst einmal nur eine Ausgabe machen“, sagt Opdenhövel. Eins ist jedenfalls nicht geplant: die Stars – unter anderen Boxer Henry Maske, Hollywood-Star Ralf Moeller und Schauspielerin Christine Neubauer – den Löwen zum Fraß vorzuwerfen.

„Kraft und Ausdauer, Mut, Wissen und Geschicklichkeit werden den prominenten Kandidaten abverlangt, die in zwei Mannschaften gegeneinander antreten, um die Gunst des Volkes und den Lorbeerkranz zu erringen“, kündigt das Erste an. Sie schießen mit Katapulten, sie testen römische Spiele und Köstlichkeiten und helfen den Archäologen bei Ausgrabungen.

Als Legionär mit großem Gepäck und Sandalen muss „Tagesschau“-Sprecher Jens Riewa den Rhein herunter marschieren. Ralf Moeller und Henry Maske messen sich als Gladiatoren. Nach zehn Spielrunden kommt es dann zum Höhepunkt: dem großen Wagenrennen.

„Großformatige Unterhaltung, mit einem sehr hohen Informationsgehalt“ sagt Opdenhövel über sein neues Quiz. Zahlreiche Statisten in historischen Kostümen sollen für „Quo Vadis“-Charme sorgen. Trainer unterrichten die Stars im Umgang mit antiken Waffen. „Wir hoffen, dass alle wohlbehalten aus der Show gehen“, sagt der Moderator. „Aber es ist in der Tat so, dass unsere Prominenten doch mehr gefordert werden als bei einem ganz normalen Promi-Quiz, wo sie auf dem Stuhl sitzen.“ Opdenhövel beteuert, es sei „alles doppelt und dreifach“ abgesichert, selbst der Gladiatorenkampf Maske gegen Möller“. Da wird es vielleicht einen blauen Fleck geben, auf abgetrennte Extremitäten werden wir verzichten.“ Stattdessen soll man viel über das alte Rom erfahren.

Dass seine neue Show – Co-Moderatorin ist Mareile Höppner („Brisant“) – hart am Abgrund des Sommerlochs stattfindet, sieht Opdenhövel gelassen. „Den perfekten Sendeplatz zu finden, ist unglaublich schwer. Erst einmal haben ja Gott sei Dank noch nicht alle Länder Ferien an dem Wochenende. Und es sollte einigermaßen trocken sein. Eine Sendung in einem Amphitheater macht im Oktober oder November keinen Sinn. Dann frieren alle nur in den Sandalen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.