• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Ernst, gefährlich und auch mal skurril

27.10.2012

Altenoythe /Singapur Norbert Lübbers hat tagelang eine Hebamme in den Bergen Nordvietnams begleitet, in Kambodscha Missstände in einem Zuliefererbetrieb für H&M Deutschland dokumentiert, in Sumatra über Orang-Utans berichtet, die dort als Haustiere gehalten werden. Die Liste der ernsthaften, gefährlichen und mitunter auch skurrilen Themen ist lang. Norbert Lübbers ist Reporter beim NDR und berichtet aus ganz Südostasien für die ARD.

„Ich möchte Geschichten über Menschen erzählen. Und oftmals sind es kleine Geschichten, die viel über die Menschen und die Länder wiedergeben“, sagt der 35-jährige Journalist, der in Altenoythe geboren und aufgewachsen ist und 1996 sein Abitur am Albertus-Magnus-Gymnasium machte.

Heute lebt er in Singapur. In der Millionenmetropole befindet sich die Redaktion von ARD German TV. „Singapur ist eine tolle Stadt. Hier ist es sauber, effizient und sehr international. Nur die Mieten sind sehr hoch“, erzählt Lübbers, der in den vergangenen Tagen seine Familie in Altenoythe besuchte und am Freitag wieder gen Asien flog.

Seit Februar 2011 arbeitet der 35-jährige Reporter auf der anderen Seite der Erdkugel. Von dort aus startet er zu seinen Berichterstattungen. Zu sehen sind seine Beiträge vor allem im sonntäglichen Magazin „Weltspiegel“, der Tagesschau und den Tagesthemen. „Meine Reportagen haben sehr oft einen Bezug zu Deutschland“, sagt Lübbers. Er berichtet von Frauen, die in Kambodscha für einen Hungerlohn T-Shirts nähen für Deutschland und deren Situation am Arbeitsplatz dabei so schlecht ist, dass sie während der Arbeit umkippen. Er erzählt von riesigen Waldflächen, die in Indonesien abgebrannt werden, damit dort Palmpflanzen zur Ölgewinnung für den europäischen Markt angebaut werden. Er berichtet davon, wie unter menschenunwürdigen und lebensgefährlichen Umständen auf Java Einheimische den Rohstoff Schwefel abbauen. Über diese Missstände aufklären, das ist es, was Norbert Lübbers antreibt. Und er macht es gerne, denn „das hier ist mein absoluter Traumjob“. Schon bald entscheidet sich, ob er noch weitere zwei Jahre in Singapur bleiben kann – oder ob andere Herausforderungen auf den Altenoyther warten.

Doch viel Zeit, um so weit nach vorne zu schauen, hat er nicht. Als nächstes wird er Anfang November vom Asiengipfel in Laos berichten. Thema ist unter anderem der illegale Wildtierhandel. Es folgt eine Reportage über Menschenschmuggel an der Grenze zwischen Nordvietnam und China. Ende November werden ihn alle Kinofans beneiden. Er ist bei der Weltpremiere von Peter Jacksons „The Hobbit“ in Neuseeland dabei.

Carsten Bickschlag
Redaktionsleitung Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2900

Weitere Nachrichten:

ARD | H&M | NDR | Albertus-Magnus-Gymnasium

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.