• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Familienferien enden im Chaos

24.05.2017

Mainz Es ist die Horrorvorstellung von einem Urlaub: Koffer vergessen, Schwiegereltern aber dabei. Beklaut, Baustelle am Hotel, Bett kaputt. Und dann schäkert der Ehemann auch noch mit der Frau von der Rezeption. Für Gundula Bundschuh könnte es kaum schlimmer kommen. Und doch scheint Andrea Sawatzki in der Hauptrolle der neuen TV-Komödie „Von Erholung war nie die Rede“ aufzublühen. Kein Wunder – schließlich hat die 54-Jährige sie sich gewissermaßen auf den Leib geschrieben. Das ZDF zeigt die Verfilmung des zweiten, gleichnamigen Sawatzki-Romans an diesem Donnerstag (20.15 Uhr).

Die Geschichte ist schnell erzählt. Eigentlich freut sich Gundula Bundschuh auf einen Familienurlaub: Spielen mit dem Sohn am Strand, mit der Tochter ins Museum und endlich wieder Zeit für den Mann. Doch die Schwiegermutter, die nach Mallorca geladen hat, will den Besuch für Bauarbeiten an ihrer neuen Boutique einspannen. Währenddessen muss Gundula Bundschuh sich um den dementen Vater kümmern. Zudem kommen ihr anstrengender Bruder samt schwäbelnder Schwägerin vorbei.

Teil eins („Tief durchatmen, die Familie kommt“) beleuchtete das familiäre Chaos bei den Bundschuhs zu Weihnachten. Das ZDF zeigte die Komödie im vorweihnachtlichen Abendprogramm 2015 – und landete damit einen Volltreffer: 6,54 Millionen Menschen schauten zu, ein Marktanteil von 20,3 Prozent.

Ein Grund dafür könnte die prominente Besetzung sein: Mit Axel Milberg als Ehemann, Judy Winter als dessen Mutter und Uwe Ochsenknecht als Nachbar – der zufällig gerade auch auf der Insel weilt – seien nur drei der bekannten Darsteller genannt. Und mit Drehbuchautor Mathias Klaschka und Regisseurin Vivian Naefe wesentliche Teile des Stabs ebenfalls wieder dabei.

Doch auch wenn der Film auf den ersten Blick oberflächlich wirkt – auf den zweiten ist es eine tatsächlich komische Satire auf Urlaube im Allgemeinen und Familienferien im Besonderen. „Sind meine Sandalen eingepackt?“, fragt Ehemann Gerald Bundschuh. Gundula antwortet: „Natürlich. Und deine weißen Socken auch. Wir sind ja schließlich im Urlaub.“

Sawatzki verkörpert ihre Rolle zwischen der Familienmanagerin, die es allen recht machen will, und dem Naivchen, das mit XL-Sonnenhut zum Pool huscht. Kaum eine andere Schauspielerin könnte wohl allein durch ihre Mimik das emotionale Auf und Ab der Reise so treffend zum Ausdruck bringen.

Und Fans der Reihe dürfen sich freuen: Mit „Ihr seid natürlich eingeladen“ hat die Schauspielerin, Autorin, Sängerin, Hörbuchsprecherin und Mutter im Herbst bereits Band drei der Bundschuh-Romanreihe herausgebracht. Darin geht es – wenig überraschend – um Chaos. Diesmal rund um eine Hochzeit.

Weitere Nachrichten:

ZDF | Weihnachten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.