• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Preisvergabe beim Filmfest Venedig

09.09.2017

Venedig (dpa) - Bei den Internationalen Filmfestspielen Venedig werden heute die Preise verliehen. Die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs ist der Goldene Löwe für den besten Film. Weitere Ehrungen gibt es in den Kategorien Regie, Drehbuch sowie für die beste Schauspielerin und den besten Schauspieler.

In diesem Jahr konkurrieren 21 Beiträge um diese Auszeichnungen. Sie werden am Samstagabend im Premierensaal Sala Grande auf dem Lido von einer internationalen Jury vergeben. Deren Präsidentin ist die US-Schauspielerin Annette Bening (59, "The Kids Are All Right").

Gute Preischancen könnten unter anderem "The Insult" aus dem Libanon, die Tragikomödie "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" und Guillermo del Toros Märchen "The Shape Of Water" haben. Ein deutscher Beitrag war nicht im Wettbewerb dabei, dafür mehrere deutsche Ko-Produktionen. Dazu gehört auch die Dokumentation "Human Flow" von Ai Weiwei. Der chinesische Künstler, der seit einiger Zeit in Berlin lebt, schaut darin auf die Flüchtlingsströme der Gegenwart. 

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.