• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Mutter und Kind spurlos verschwunden

31.01.2019

Hannover Es ist ein Thema, das niemand kaltlässt: Im neuen „Tatort“ mit Maria Furtwängler steht eine 15-Jährige im Mittelpunkt, die heimlich ein Kind bekommt und dabei beinahe verblutet. Der verdrängten Schwangerschaft ist ein Missbrauch vorausgegangen. Doch von der jungen Mutter und dem Säugling fehlt jede Spur. So bleibt Kommissarin Charlotte Lindholm an ihrem ersten Tag bei der Polizei Göttingen keine Zeit, weiter über ihre Strafversetzung aus dem Landeskriminalamt Hannover zu schmollen.

Am Einsatzort, einer abbruchreifen Sportplatz-Toilette, hält sie ihre neue Kollegin Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) beim ersten Treffen irrtümlich für die Reinigungskraft – eine Anspielung auf alltäglichen Rassismus, denn die Kommissarin ist schwarz. Die 42-Jährige gibt im Fall „Das verschwundene Kind“ an diesem Sonntag (20.15 Uhr) ihr Debüt als Göttinger Ermittlerin – und sie ist eine Bereicherung.

Bei der Suche nach der Mutter und ihrem Baby geraten die beiden Kommissarinnen heftig aneinander. Schmitz und Lindholm seien eben „zwei Alpha-Frauen“, beschreibt es Furtwängler. Daraus könne man noch vieles Spannende entwickeln.

Göttingen hat eine hübsche Fachwerk-Altstadt. Abseits der Idylle wohnt die 15-jährige Julija (Lilly Barshy) mit ihrem besitzergreifenden Vater und ihrer kleinen Schwester in einem heruntergekommenen Hochhausblock. Ein älterer Schüler, der Drogen vertickt, bezeichnet sie abfällig als „Schlampe“, ein Lehrer scheint mehr an ihr interessiert, als es erlaubt ist. Und da ist noch Julijas Stiefbruder (Emilio Sakraya), der gerade eine Gefängnisstrafe abgesessen hat.

War einer von ihnen dabei, als Julija ihr Baby auf dem dreckigen Klo zur Welt brachte?

Und wo ist das Kind jetzt? Wie lange kann ein unversorgtes Neugeborenes überleben? Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.