Ludwigshafen - „Tatort“-Kommissarin Ulrike Folkerts (59) hätte bei der TV-Krimiserie gerne mehr Autorinnen und Regisseurinnen. „Denn damit ändert sich schon mal der Blick auf die Welt. Eine Frau erzählt und inszeniert anders“, sagte die Schauspielerin.

Nach ihrer mittlerweile 31 Jahre langen „Dienstzeit“ als Fernsehkommissarin Lena Odenthal und hauptsächlich von Männern gemachten Filmen interessiere sie das sehr. „Es geht nicht darum, zu sagen: Das eine ist besser als das andere. Es geht um die weibliche Perspektive, die mir zunehmend fehlt“, sagte Folkerts. Die bekannte Krimireihe wird im November 50 Jahre alt.