• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Tv-Krimi: Künstliche Intelligenz im Kopf

05.09.2019

Ludwigshafen Professor Bordauer hat einen gefährlichen Traum. Der Hirnforscher will Pädophile „umpolen“, Alzheimer heilen und Lahme wieder gehen lassen – mithilfe künstlicher Intelligenz und Hightech im Kopf. Was darf Medizin? Diese Frage ist hochaktuell. „Maleficius“ heißt der „Tatort“, der an diesem Sonntag um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird. Darin geraten die dienstälteste „Tatort“-Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und ihr Team bei den Ermittlungen in eine unschöne neue Welt.

Sebastian Bezzel spielt den Hirnforscher als lässiges Genie im T-Shirt. Doch Bordauer ist vielleicht weich im Ton, aber knallhart in der Sache. Menschlich ist an diesem Professor nur die Hülle. Es reicht nicht einmal zu einem Vornamen.

Die Schauspieler sind es, die der gelegentlich vorhersehbaren Story mehr Eleganz geben. Folkerts agiert mit cooler Sonnenbrille gewohnt routiniert. An ihrer Seite emanzipiert sich Mitarbeiterin Johanna Stern (Lisa Bitter) nach dem Abgang des kauzigen Ermittlers Mario Kopper (Andreas Hoppe).

Heinz Hoenig als Krankenhauspfarrer und Dominique Chiout als Mitarbeiterin von Bordauer treiben die Handlung im richtigen Moment voran. Eine wunderbare Besetzung ist Gregor Bloéb als ironische Parodie einer Halbweltgröße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.