• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Neu Auf Netflix & Amazon Prime: Echtes 90er-Jahre Flair und kuriose Karrieresatire

24.06.2020

Berlin Fernsehen und digitale Angebote bekommen in der Corona-Krise eine ganz neue Bedeutung. Tipps für die kommenden Tage:

Der Klassiker: Buffy - im Bann der Dämonen

Die 90er Jahre waren kein Jahrzehnt des guten Fernsehens. Vieles war Schrott, vieles war Massenware, vieles ist nicht gut gealtert. Zu den glänzenden Ausnahmen gehört die Serie „Buffy – Im Bann der Dämonen“. Eine High-School-Schülerin, die nicht quiekend vor Vampiren davonläuft, sondern ihnen einfach auf die Fresse haut. Nacht für Nacht. Weil sie die Welt vor dem Untergang beschützt. Weil ihr Heimatort Sunnydale, wo gefühlt jedes Grundstück an den riesigen Friedhof angrenzt, direkt über dem Höllenschlund gebaut wurde. Und manchmal auch weil sie einfach Pubertätsfrust abreagieren muss. Die Trickeffekte waren schon für damalige Begriffe mies, das Skript aber super. Für Hauptdarstellerin Sarah Michelle Gellar war „Buffy“ der Durchbruch, Co-Star Alyson Hannigan kam später mit „American Pie“ groß raus. Die Serie ist bei Amazon Prime Video zu sehen.

Zweite Staffel

Payton Hobart (gespielt von Brodway-Star Ben Platt/„Pitch Perfect“) ist ein Adoptivsohn aus reichem Hause. Der junge Mann hat große Ambitionen und bereitet sich darauf vor, US-Präsident zu werden. Ja, die Netflix-Serie „The Politician“ hat eine absurde Ausgangsbasis. Die hervorragend besetzte Karrieresatire von Serienentwickler Ryan Murphy („American Horror Story“, „Glee“, „Hollywood“, „Pose“) erzählte den High-School-Wahlkampf voller Skrupellosigkeit, Sprechblasen und Social-Media-Aktivitäten. Paytons esoterisch-liebevolle und schnell gelangweilte Mutter wird von Gwyneth Paltrow dargestellt.

In der zweiten Staffel – seit 19. Juni verfügbar – kämpft Payton als Anfangzwanzigjähriger um einen Sitz im Senat des Bundesstaates New York, wo er inzwischen lebt. Gegnerin ist Dede Standish (Judith Light (71)/„Transparent“), die auch Ambitionen auf die Vize-Präsidentschaft der gesamten USA hat. Ihre Stabschefin Hadassah Gold wird herrlich intrigant von Bette Midler (74) verkörpert. Die Serie sprudelt nur so über von unerwarteten Wendungen, manche sagen auch, sie sei zu überdreht und vollgepackt. „The Politician“ kommentiert unterhaltsam viele aktuelle gesellschaftliche Debatten aus dem liberalen Milieu, nimmt Diskurse um Klimawandel, kulturelle Aneignung, Identität, Rassismus, Ethik, Polyamorie, Homosexualität und Psychologie aufs Korn – und ist dennoch sehr ernst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.