• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Neustart in Frankfurt und Franken

29.12.2014

Berlin Am Sonntag stand mit dem Münchner Fall „Das verkaufte Lächeln“ der 36. und letzte „Tatort“ des Jahres im ARD-Programm – seit 1970 der 928. Film der Reihe überhaupt. Den Experten vom „Tatort-Fundus“ zufolge war 2014 mit 150 gezählten Toten das leichenreichste Jahr der Krimireihe.

Im kommenden Jahr sind insgesamt 22 „Tatort“-Teams für verschiedene Rundfunkanstalten im Einsatz. Der Bayerische Rundfunk bringt 2015 erstmals einen Franken-„Tatort“ in die Reihe. Außerdem treten neue Ermittler in den klassischen „Tatort“-Städten Frankfurt und Berlin an. Viele Sendedaten sind noch unklar oder nur grob geplant. Auch was es mit dem angedachten Freiburg-„Tatort“ mit Heike Makatsch auf sich hat, bleibt zunächst unklar.

In Frankfurt tritt für den Hessischen Rundfunk (HR) das Duo Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) an – der erste Fall mit dem geplanten Titel „Liebe ist kälter als der Tod“ ist voraussichtlich am 17. Mai zu sehen. Auch ein zweiter Fall ist bereits abgedreht.

In Franken – Dienstsitz Nürnberg – tritt für den Bayerischen Rundfunk (BR) das Ermittler-Team Felix Voss (Fabian Hinrichs) und Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) als Leitung einer Mordkommission an. Unterstützt werden die Ermittlerfiguren von Wanda Goldwasser (Eli Wasserscheid) und Sebastian Fleischer (Andreas Leopold Schadt). Leiter der Spurensicherung ist Michael Schatz (Matthias Egersdörfer). Der erste Fall mit dem geplanten Titel „Der Himmel ist ein Platz auf Erden“ soll noch im ersten Halbjahr 2015 zu sehen sein.

In Berlin tritt für den Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) das Duo Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) an. Die erste Folge mit dem geplanten Titel „Das Muli“ spielt im Milieu obdachloser Jugendlicher und ist voraussichtlich am 22. März zu sehen. Zu den Schauplätzen des Krimis gehören der Flughafen in Schönefeld und der Bahnhof Zoo. Becker und Waschke folgen auf das langjährige RBB-Duo Till Ritter und Felix Stark (Dominic Raacke und Boris Aljinovic). Die Neuen sollen mehr die Realität der Hauptstadt spiegeln. Ihr Arbeitsplatz ist das Kommissariat im Ost-West-Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.