• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

Spaß mit Königin Weischenhirn

06.07.2010

HAMBURG „Die Oliver Pocher Show“ ist in der Fernseh-Saison 2009/2010 hinter den Erwartungen von Sat 1 zurückgeblieben. Dennoch hält der Münchner Privatsender weiter an seinem Protagonisten Pocher fest. Seine Show aber wird der 32-jährige Komiker künftig nicht mehr freitags um 22.15 Uhr, sondern zu späterer Sendezeit um 23.15 Uhr präsentieren, teilte Sat1 am Montag mit.

Nach der Sommerpause

Pocher startete am 2. Oktober 2009 und erreichte entgegen den Sat 1-Erwartungen fast nie einen zweistelligen Marktanteil beim für den Sender wichtigen Publikum zwischen 14 und 49 Jahren.

Der neue, spätere Programmplatz habe grundsätzlich aber nichts mit den Quoten zu tun, beteuerte ein Sprecher. Man glaube, die Sendung sei auf dem 23.15-Uhr-Sendeplatz einfach „gut positioniert“.

Start ist am Freitag, 27. August. Mit „neuen, überraschenden Rubriken und Figuren“ komme Pocher nach der Sommerpause zurück. Neben neuen Charakteren gebe es ein Wiedersehen mit guten Bekannten: Oliver Pocher schlüpft ins Kostüm von Kanzlerin Angela Merkel und quält die Prominenz als Society-Königin Sylvia Constanze von Weischenhirn.

Pocher wurde am 18. Februar 1978 in Hannover geboren. Schon während seiner Lehrzeit als Versicherungskaufmann arbeitete er nebenberuflich bei mehreren Radiosendern und als DJ in Clubs und auf Familienfesten. Seinen ersten Fernsehauftritt hatte Pocher am 28. Oktober 1998 bei der Nachmittags-Talkshow von Bärbel Schäfer. Mit einer etwa fünfminütigen Nummer versuchte er, das Publikum zum Lachen zu bringen und es davon zu überzeugen, dass er das Talent zum Unterhalter bzw. Komiker habe.

Auf die Schippe

Vorher sind freitags drei neue Sendungen zu sehen: Um 20.15 Uhr beginnt „Deutschlands Meisterkoch“. Die drei Köche Tim Raue, Nelson Müller und Thomas Jaumann suchen nach einem Könner hinterm Herd.

Frei nach dem Motto „Wir müssen reden!“ plaudern anschließend um 22.15 Uhr Cordula Stratmann und Annette Frier in ihrer neuen Improvations-Comedy frei drauf los. In „Das R-Team – Die rüstige Rentner-Comedy“ (22.45 Uhr) nehmen Rudolf (75), Lilo (78) und ihre Gang junge Menschen mit der versteckten Kamera auf die Schippe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.