• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Medien

COMEDY: Viel Spaß aus dem Stegreif

12.02.2010

HAMBURG Cordula Stratmann, Mutter der Sat1-Reihe „Schillerstraße“, möchte eine neue Improvisationscomedy ins Fernsehen bringen. „Annette Frier und ich planen ein neues Format“, sagte die 46-jährige Komikerin am Donnerstag. Einzelheiten zur Sendung nannte sie nicht, aber sie führe Gespräche mit mehreren Sendern, unter anderem auch mit Sat1 und dem Westdeutschen Rundfunk (WDR).

Cordula Stratmann startete im Jahr 2004 mit der Impro-Comedy „Schillerstraße“, in der die Akteure aus dem Stegreif und auch auf Anweisungen eines Spielleiters agieren. 2007 hörte sie dort auf.

Die Comedyreihe drehte sich um eine Fernseh-Wohngemeinschaft, in der Cordula Stratmann die Rolle der Hauptmieterin übernommen hatte. Heute hat Schauspieler Jürgen Vogel die Rolle übernommen, die Einschaltquoten sind mittlerweile deutlich zurückgegangen.

„Die ,Schillerstraße’ gehört nicht zu meiner Sorgenpalette“, sagte Stratmann. „Zu früheren Zeiten war sie anders. Ich bin froh, die Entwicklung bis heute nicht miterleben zu müssen.“

Cordula Stratmann stammt aus Düsseldorf. Nach dem Abitur studierte sie Sozialarbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen in Köln. Während ihrer Arbeit in der Familienberatungsstelle des Jugendamts in Pulheim machte sie eine Zusatzausbildung in systemischer Familientherapie. Erst 1990 entdeckte sie die Comedywelt für sich. 2005 erhielt sie den Deutschen Comedypreis. Im Februar 2009 kam das Hörbuch „Ist dieses Hörbuch ansteckend?“ zu ihrem zweiten Buch heraus. Anfang Juli 2009 erschien das von ihr gelesene Hörbuch „Die Leiden einer jungen Kassiererin“ von Anna Sam.

Am 18. März feiert Cordula Stratmann übrigens ihre Schauspieler-Premiere im Fernsehen: Dann zeigt die ARD den Krimi „Ein Fall für Fingerhut“, in dem Stratmann als Gärtnerin im Miss-Marple-Stil zur Hobby-Detektivin wird. In weiteren Rollen wirken Götz Schubert und Philipp Moog mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.