• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Schwerer Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der A 1
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Vollsperrung Und Langer Stau
Schwerer Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der A 1

NWZonline.de Region

Flux und Fluse

06.06.2017

Für unsere jüngsten Leser

erklärt Weltraumreporter Flux vom NWZ-Kinderclub das Thema

Konzert in Manchester

Die Menschen in Großbritannien sind geschockt und traurig. Schon wieder hat es einen schlimmen Anschlag gegeben. Die Sängerin Ariana Grande ist trotzdem aufgetreten.

In der Stadt Manchester sind am Sonntagabend rund 50 000 Menschen ins Konzert gegangen. Ariana Grande stand auf der Bühne und hatte noch weitere Stars mitgebracht. Justin Bieber, Robbie Williams, Katy Perry, Pharrell Williams und Miley Cyrus sangen, aber auch die Bands Take That und Black Eyed Peas traten auf. Die Sänger machten das, um Geld zu sammeln. Es soll den Menschen helfen, die vor zwei Wochen in Manchester bei einem Anschlag nach einem Ariana-Grande-Konzert verletzt wurden. Ein Mann hatte am 22. Mai dort Sprengstoff explodieren lassen. Mehr als 20 Menschen überlebten das nicht. Ariana Grande schrieb hinterher im Internet, wie leid ihr das tut. „Ich bin traurig über den Schmerz und die Angst, die ihr ertragen müsst.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.