• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Motorsport Formel 1

Ex-Ferrari-Teamkollege Massa über Schumacher: "Lehrmeister"

02.01.2019

München (dpa) - Michael Schumachers letzter Ferrari-Teamkollege Felipe Massa hat den Formel-1-Rekordweltmeister als seinen Mentor gewürdigt.

"Er war mein Lehrmeister, mein Lehrer", sagte Massa der Deutschen Presse-Agentur vor dem 50. Geburtstag Schumachers am Donnerstag. Der Brasilianer wurde 2003 Testfahrer bei Ferrari und war dann 2006 in Schumachers letztem Jahr bei der Scuderia sein Teamkollege. Der mittlerweile aus der Formel 1 zurückgetretene Massa bezeichnete die Zeit an der Seite des siebenmaligen Weltmeisters als "großartige Erfahrung". Schumacher sei ein "kompletter Fahrer" gewesen, von dem er sich habe viel abschauen können.

Schumacher fuhr von 1996 bis 2006 bei Ferrari und wurde zu einer Legende der Formel 1. Bei einem Unfall am 29. Dezember 2013 im Skigebiet nahe des französischen Méribel erlitt der Kerpener ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, obwohl er einen Helm trug. Seit September 2014 erholt er sich in seiner Schweizer Wahlheimat Gland am Genfer See von dem Unfall. Informationen zum Zustand Schumachers gibt es nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.