• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Motorsport Formel 1

Red-Bull-Teamchef: Alonso eher kein Nachfolger für Ricciardo

09.08.2018

Milton Keynes (dpa) - Red-Bull-Teamchef Christian Horner kann sich den zweimaligen Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso nur schwer als Nachfolger von Daniel Ricciardo vorstellen.

Ich habe riesigen Respekt vor Fernando, er ist ein großartiger Fahrer", sagte Horner im offiziellen Formel-1-Podcast, der Spanier habe aber "immer dazu geneigt, ein bisschen Chaos zu verursachen, wo immer er auch hingegangen ist". Horner ist sich unsicher, ob "es das Gesündeste für das Team wäre, wenn sich Fernando anschließen würde.

Der 37 Jahre alte Alonso gewann 2005 und 2006 die WM für Renault. Seit 2015 fährt er mit wenig Erfolg und viel Frust für McLaren.

Horner will sich in erster Linie im eigenen Red-Bull-Fahrerprogramm umsehen. Carlos Sainz (Renault) und Pierre Gasly (Toro Rosso) sind naheliegende Kandidaten für die Nachfolge von Ricciardo, der ab 2019 für Renault fahren wird. Zweiter Red-Bull-Stammpilot ist der Niederländer Max Verstappen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.