• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Motorsport Formel 1

Ungarn-Sieg ein schlechtes Omen für Formel-1-Titeljäger

30.07.2017

Budapest (dpa) - Ein Sieg auf dem Hungaroring ist kein gutes Omen im Formel-1-Titelrennen.

Michael Schumacher war 2004 der bislang letzte Pilot, der nach dem Erfolg beim Grand Prix von Ungarn am Saisonende auch Weltmeister wurde. Seither musste sich der Ungarn-Sieger in der Gesamtabrechnung immer hinten anstellen.

Auch im Vorjahr half Lewis Hamilton sein fünfter Erfolg in Budapest am Ende nichts, Teamkollege Nico Rosberg holte sich den Titel. In diesem Jahr triumphierte Sebastian Vettel - wie schon vor zwei Jahren, doch 2015 hieß der Weltmeister am Saisonende Hamilton.

Die Gewinner auf dem Hungaroring seit 2005:

Jahr Ungarn-Sieger Weltmeister
2005 Kimi Räikkönen (Finnland) Fernando Alonso (Spanien)
2006 Jenson Button (Großbritannien) Fernando Alonso
2007 Lewis Hamilton (Großbritannien) Kimi Räikkönen
2008 Heikki Kovalainen (Finnland) Lewis Hamilton
2009 Lewis Hamilton Jenson Button
2010 Jenson Button Sebastian Vettel (Heppenheim)
2011 Mark Webber (Australien) Sebastian Vettel
2012 Lewis Hamilton Sebastian Vettel
2013 Lewis Hamilton Sebastian Vettel
2014 Daniel Ricciardo (Australien) Lewis Hamilton
2015 Sebastian Vettel Lewis Hamilton
2016 Lewis Hamilton Nico Rosberg (Wiesbaden)
2017 Sebastian Vettel ???
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.