• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

23 Musikzüge trommeln auf dem Sportplatz

19.08.2013

Langendamm Sie sind unter anderem aus Groß Grönau und Weddingstedt, jeweils Schleswig Holstein, nach Langendamm angereist, aus Hamburg oder auch aus Elmshorn – die gut 300 Teilnehmer am großen Musikzugtreffen anlässlich der Feier zum 25-jährigen Bestehen des Fanfarenzugs „Vorwärts“ Langendamm. 23 Vereine gaben am Sonntagnachmittag eine Kostprobe ihres Könnens auf dem Sportplatz in Langendamm. Dabei spielte das Wetter gut mit: Pünktlich zur Eröffnung des Musikzugtreffens ließ der Regen nach, kurze Zeit später schien die Sonne.

Pech hatten die Musiker noch am Sonntagvormittag. Gerne hätten sie nach Angaben von Christian Skibba, Vorsitzender des Fanfarenzugs Langendamm, am Vormittag ein Konzert vorm Altenheim Langendamm gegeben. Dies musste jedoch wegen des regnerischen Wetters abgesagt werden.

Disco im Zelt

Die Jubiläumsfeierlichkeiten hatten bereits am Sonnabendabend mit einer großen Disco im Festzelt auf dem Sportplatz begonnen, an der unter anderem schon fünf Musikvereine teilnahmen, die der Fanfarenzug als Übernachtungsgäste in Langendamm willkommen hieß. Zwei Vereine ließen es sich denn auch nicht nehmen, zu später Stunde bereits eine Kostprobe ihres Könnens im Zelt zu geben.

Die offiziellen Auftritte folgten jedoch am Sonntag. Nach einem Sternmarsch durch Langendamm, an dem schon 15 Musikzüge beteiligt waren, zogen alle auf dem Sportplatz in Langendamm ein. Begrüßt wurden sie dort von Varels Bürgermeister Christian Wagner und Karl Heinz Funke , Schirmherr der Veranstaltung. Wagner wünschte dem Fanfarenzug weiterhin viel Gemeinschaftsinn, Erfolg und viel Spaß. Funke, der das Fest eröffnete, erinnerte noch einmal an den Entstehungstag des Fanfarenzuges, an den „historisch denkwürdigen Tag“, wie er sagte. „Ich war ja dabei“, sagte Funke.

Erstes Ständchen

In einer Bierlaune war am Dienstag nach Rosenmontag beim Treffen des Boßelvereins Langendamm unter den Mitgliedern die Idee zur Gründung eines Fanfarenzuges aufgekommen. Nach einem gelungenen Ständchen für den damaligen Vorsitzenden Focke Meyer wurde diese Idee in die Tat umgesetzt.

Gerd Folkerts, dritter Vorsitzender des Fanfarenzugs und Gründungsmitglied, begrüßte alle Teilnehmer und Gäste im Namen des Vereins. „Ich bin begeistert, dass so viele Leute hier sind“, sagte er. Christian Skibba, seit März erster Vorsitzender des Fanfarenzugs, war kurz vor der Eröffnung nach eigenen Angaben noch zu aufgeregt, um selbst das Wort zu ergreifen.

Zu den Höhepunkten des Nachmittags zählten der erste öffentliche Auftritt der Jugendgruppe des Fanfarenzuges, die seit einem Jahr besteht, sowie zum Abschluss ein gemeinsames Spiel gleich mehrerer Musikzüge.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Anke Wöbken Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.