vom Schloss" />
  • Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Abschied
vom Schloss

04.04.2018
vom Schloss" layout="rows top-center" ng-controller="StoryCtrl" >

Nach 55 Jahren im öffentlichen Dienst hat Johann Ihnken nun „Tschüss“ gesagt – und zwar bei einer Überraschungs-Feierstunde im Schlossmuseum Jever. Dort hatte der 69-Jährige zuletzt gearbeitet und war als Kämmerer und für die Personalverwaltung zuständig. Zuvor hatte der gelernte Verwaltungsfachangestellte 45 Jahre lang beim Landkreis gearbeitet. „Ich lasse dich ungern gehen“, sagte Museumsleiterin Prof. Dr. Antje Sander, die die Arbeit von Ihnken sehr lobte. Gemeinsam mit ihrem Team hatte sie auch die Feierstunde organisiert, zu der frühere Arbeitskollegen von Ihnken kamen. Nachfolgerin ist Gabriele Gründing aus Sillenstede.

Viel Spaß hatten die Teilnehmer des Kinesio-Drums-Workshops, der in der Friedrich-Schlosser-Schule unter Leitung von Kinesiologin Katrin Hinrichs und Physiotherapeut Bodo Burmester stattfand. Neben einem Einblick in die Methode der Kinesiologie gab es Konzentrations- und Bewegungsübungen aus dem Bereich Brain Gym/Edu-Kinestetik sowie Rhythmusübungen auf der Cajon. Der nächste Workshop findet am 26. Mai statt, Infos unter E-Mail: kontakt@kinesiologie-jever.de.

Insgesamt 20 Jugendliche haben bei der diesjährigen Vereinssportassistentenausbildung VSA (früher Übungsleiterassistentenausbildung) mit Tobias Brandt und Peter Bünting in Sande teilgenommen. Konzentriertes Training an Turngeräten, spannende Fahrten und Aktionen mit Jugendlichen – das und mehr sind wichtige Teile des Vereinslebens. Dabei müssen die Übungsleiter einiges leisten, eine geeignete Ausbildung bildet das Fundament. Doch es wird natürlich auch gelernt, die Arbeit mit Spaß anzugehen. Seit 1997 bildet der Turnkreis Friesland-Wilhelmshaven junge Menschen aus.

Zum Abschluss der Punktwettkampfsaison haben die Moorwarfer Friesensportler wieder den Hermann-Cordes-Pokal ausgeworfen. Dabei gingen sechs gemischte Gruppe auf die Strecke, am Ende siegte die 5. Gruppe mit den Werfern Carola Doden, Alfred Lübben, Karl-Heinz Janßen und Thorsten Held: sie benötigten 46 Wurf und 27 Meter. Mit einem Essen wurde die Saison von „Lat em loopen“ abgeschlossen. Vorsitzender Peter Kohlrenken sprach von vielen Erfolgen, schon bei der 44. Stadtmeisterschaft konnten die Männer II, III und V die Titel gewinnen, Vizemeister wurden die Frauen und die Männer I. Bei den Pokalen des Kreisverbands belegten die Männer II/III einen guten 2. Platz, die Männer I wurden 4. und die Männer V kamen auf Platz 6. Mit fünf Mannschaften nahm der Verein an den Punktwettkämpfen teil, die Männer III wurden zum 4. Mal Vizemeister. Meister in ihren Ligen wurde die 1. Männermannschaft, sie steigen von der Kreisliga Nord-West wieder in die Bezirksklasse auf, die „Zweite“ wurde Meister in der 5. Kreisklasse und tritt nun in der 4. Kreisklasse an. Die Frauen holten den Titel in der 2. Kreisklasse und wollen nun wieder mit acht Werferinnen melden. Ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigten die Männer V. Mit solch tollen Ergebnisse könne man eine Abschlussfeier krönen, sagte Kohlrenken.

Bergung, Eigentumssicherung, Beleuchtungseinsätze und das Auspumpen von Kellern – für dies und noch viel mehr steht die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW). Auch in Jever gibt es diese „Blauen Engel“, die dann kommen, wenn Menschen in Not sind. Um sich über die Arbeit zu informieren, besuchten jetzt Mitglieder des CDU-Stadtverbandes und Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion die Helfer. Im Gespräch mit dem Ortsbeauftragten Hartmut Duden und Zugführer Michael Falkenhof erfuhren die Christdemokraten vieles über die Geschichte des THW aber auch die aktuellen Herausforderungen, die an die Ehrenamtlichen gestellt werden.

Am Gründonnerstag hat der Vorstand des Bürgervereins Jever den Bewohnern der jeverschen Altenheime eine große Freude mit einer Osterüberraschung bereitet. Vorsitzender Hanspeter Waculik verteilte mit seinem Team rund 140 Tüten, gefüllt mit Schoko-Osterhasen und Eiern. Die alten Menschen freuten sich sehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.