• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Abschluss, Ausflüge und Diskussion

21.06.2017

Sieben Azubis der Berufsbildenden Schulen Varel (BBS) haben jetzt ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Bei der Abschlussfeier der Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg erhielten sie ihre Fachangestelltenbriefe. Insgesamt 80 Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte des Landgerichtsbezirks Oldenburg feierten ihre Freisprechung mit rund 400 Gästen. Rechtsanwalt Andreas Genze sprach die Begrüßung und ermunterte die Absolventen zu selbstbewussten Bewerbungen. Die Festrede hielt Dennis Rohde, Bundestagsabgeordneter der SPD.

Rund 200 Teilnehmer der Bäuerlichen-Unternehmerschulungen (BUS) haben sich in Varel zu ihrem Fest getroffen. Drei Tage land gab es interessante Exkursionen, eine Fahrt mit der „Etta von Dangast“ auf der Jade, eine Podiumsdiskussion, einen Gala-Abend und einen gemeinsamen Gottesdienst. Im Hotel Upstalsboom in Obenstrohe konnte Tosten Deye im Namen des Organisations-Teams Teilnehmer aus Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg sowie aus ganz Deutschland willkommen heißen. Höhepunkt des BUS-Treffens war der Gala-Abend mit Verleihung der Unternehmerbriefe durch den Geschäftsführer Dr. Andreas Quiring der „Andreas-Hermes-Akademie“ (AHA) in Bonn sowie den Verantwortlichen Matthias Mehner und Margot Reimer.

Arbeiten und Lernen im Vareler Wald, darum ging es bei der Projektwoche des 7. Jahrgangs der Oberschule Varel. Wibeke Schmidt vom Waldpädagogikzentrum der Landesforsten hatte zusammen mit den Auszubildenden des Forstamtes Neuenburg den Arbeitseinsatz vorbereitet. „Waldarbeiten wie das Aufschneiden zugewachsener Waldwege oder Hochsitze erfordern Aufmerksamkeit, Umsicht und Teamarbeit“, schilderte Försterin Wibeke Schmidt. Um den Lernort Wald kümmerte sich Waldpädagogin Imke Reiners, die sich mit den Schülerinnen und Schülern nicht nur spielerisch dem Wald näherte. Gemeinsam maßen sie Baumhöhen, begutachteten den Boden, sprachen über Rehe, die Jagd und spielten das sogenannte Vernetzungsspiel. „Dabei wird deutlich wie Tier- und Pflanzenarten im Wald über die Nahrungskette voneinander abhängig sind“, erläuterte Waldpädagogin Imke Reiners. Während der jährlichen Waldwoche der Oberschule Varel arbeiten und lernen die Schüler jeweils für eine Woche im Wald.

In Vorbereitung auf die Bundestagswahl im September haben die jugendpolitischen Organisationen in Friesland eine Podiumsdiskussion in der Scheune in Varel veranstaltet. Der Spitzenkandidat der „Jungen Liberalen“ (JuLis) Niedersachsen Konstantin Kuhle hat die liberalen Positionen in der Diskussion mit Vertretern der „Jungen Union“ und „Jungen Sozialdemokraten“ Friesland vertreten. Markus Pettelkau von Radio Jade moderierte die Veranstaltung. „Die Veranstaltung wurde gut angenommen. Wir konnten einige Interessenten erreichen und würden das Format gerne wiederholen.“ sagte die Kreisvorsitzende der JuLis Nord-West Kristin Waegner. „Insbesondere im Bereich der jugendpolitischen Bildung kann noch viel geschehen, weshalb wir gerne an Schulen eine Diskussion anbieten würden“, sagte sie. Auch beim Christopher-Street Day in Oldenburg waren die Jungen Liberalen Nord-West erstmalig dabei. Sie nahmen mit dem Nachbarkreisverband Ammerland-Oldenburg am Umzug teil. Schulen, die Interesse an einer solchen Podiumsdiskussion haben, melden sich bei JuLis Nord-West Kreisvorsitzenden Kristin Waeger per Mail unter kristin.waegner@julis.de.->