• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Abschluss geschafft

28.08.2018

Insgesamt 16 Migrantinnen und Migranten haben nach zwei Jahren intensiven Lernens ihren deutschen Hauptschulabschluss absolviert. Der Landkreis hatte das Projekt mit der Volkshochschule und der Oberschule Sande gestartet – Ausgang ungewiss. Die Teilnehmer hatten nur geringe bis gar keine Deutschkenntnisse. Es wurde die Sprache gelernt, der Stoff für den Schulabschluss vermittelt und Praktika absolviert. Aber alle haben Durchhaltevermögen gezeigt, 90 Prozent haben den Kurs erfolgreich absolviert. Neun Teilnehmer treten eine Lehrstelle an, die anderen werden ihre Ausbildung an der BBS vervollständigen. Aber, so ein Lehrer, das habe nur geringen Einfluss auf die Bleibeperspektive: Es komme immer wieder vor, dass Menschen, die solche Anstrengungen unternehmen, in die Heimat zurückgeschickt werden sollen.

Einmal im Fernsehen sein – dieser Traum vieler Menschen ist für Friedegunde Kunow (64) aus Jever am Sonntag wahr geworden. Sie war Kandidatin in der TV-Show „BINGO!“. Unter zehntausenden Mitspielern war sie ausgelost worden. Zwar verlor Friedegunde schließlich im Quiz gegen einen Kandidaten aus Bayern, aber bei „BINGO!“ geht niemand leer aus: als Trostpreis gab es eine Wellness-Reise an den Timmendorfer Strand.

Vielseitig und bunt: so war das Sommerkonzert des Stadtchors Jever im Graf-Anton-Günther-Saal des Rathauses. Die rund 60 Zuhörer haben ein abwechslungsreiches Programm geboten bekommen: ruhige und gefühlvolle Stücke wie „Moon River“ waren ebenso zu hören wie rhythmische Stücke wie „I’m Walking“. Und schon jetzt freuen sich alle auf das jährliche Weihnachtskonzert – das sicher ebenso abwechslungsreich sein wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft in Hamburg sind jetzt 66 Schüler der Elisa-Kauffeld-Oberschule gefahren. Eine Woche zuvor haben sich einige beim RSC Oldenburg einen Eindruck davon verschafft, was es bedeutet, im Rollstuhl zu sitzen. In Hamburg waren alle beeindruckt von der Dynamik und Beherrschung des Rollstuhls. Im Sportpark haben die Schüler Sportarten, die von Rollstuhlfahrern ausgeübt werden, selbst ausprobiert: Rollstuhlbasketball, -tennis, -skaten und -bogenschießen.

Ihre erste Freizeit haben Jevers Turnerinnen und Turner von 6 bis 17 Jahren des MTV Jever in der Jugendherberge Jever erlebt. Über verschiedene Gruppenspiele und Aufgaben wurde der Zusammenhalt gestärkt. „So entstehende Gruppendynamiken schweißen zusammen“, sagt Birgit Cornelßen, Betreuerin. „Viele Kinder, die sich sonst nur im Training treffen, hatten so auch einfach mal ganz anders Zeit miteinander“, sagte Jeanette Weigert, Fachvorstand Turnen beim MTV. Einen großen Dank sprach sie dem Betreuerteam aus: Anja Petzsch, Birgit Cornelßen, Lara Terhardt, Hannah Will, Nicola Otten, Pritika Mayurathan und Malte Eden.

Wiedersehensfreude beim Vorsitzenden des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten im Europaparlament David McAllister: der traf auf Firmenchef Dr. Karl-Friedrich Harms bei seinem Besuch bei Certus in Jever. Er hatte sich bereits in seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident mit dem damaligen IHK-Präsidenten ausgetauscht. CDU-Kreisvorsitzende Christel Bartelmei und stellvertretender Vorsitzende der CDU Jever Sebastian Werl hatten den Besuch organisiert, um über Europapolitik zu diskutieren.

Die Mitglieder der SPD-Fraktion Jever haben jetzt das Gröschlerhaus besucht. Hartmut Peters vom Arbeitskreis Gröschlerhaus führte durch die Räume und erläuterte die Geschichte des Hauses.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.