• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Uefa spricht Machtwort
Keine Ausnahme für München – EM-Stadion ohne Regenbogenfarben

NWZonline.de Region Friesland

Anderen helfen und dabei sein

02.02.2016

Wie wichtig Suchtarbeit und Suchtprävention sind, hat die Guttempler-Gemeinschaft Zetel in diesem Jahr wieder deutlich gemacht. Das war der Kern der Bilanz, den die Guttempler bei ihrer Jahreshauptversammlung gezogen haben. Der Vorsitzende Andreas Hußmann gab einen Jahresrückblick und zählte unter anderem die Teilnahme am 2. Ammerländer Selbsthilfetag im Klinikum Westerstede und der Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser“ auf. Beim Selbsthilfetag in Westerstede stellten die Guttempler in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft „Graf Bentinck“ (Varel) die beiden Gemeinschaften und ihre Arbeit vor. Es wurden alkoholfreie Cocktails ausgeschenkt, die reißenden Absatz fanden, und es wurde die Rauschbrille vorgestellt – sie simuliert einen Promillewert von 0,8 bis 1,3. Bei der Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser“ gab es einen Diskussionsabend, von dem alle Beteiligten begeistert waren.

Es gab noch weitere Aktivitäten, die für die zufriedene Abstinenz wichtig seien, berichtet die Gemeinschaft. So gab es Theaterbesuche, Ausflüge, Besichtigungen, eine Fahrradtour, ein Skat- und Knobelturnier sowie das alkoholfreie Boßelwochenende mit einem Boßelball, einer Boßeltour und einem anschließenden Grünkohlessen. Der alkoholfreie Boßelball, an dem auch Gäste teilgenommen haben, die einfach nur mal einen Ball der „anderen Art“ erleben wollten, war wieder ein voller Erfolg.

Aus diesem Grund findet auch dieses Jahr wieder ein alkoholfreier Ball statt, und zwar am Sonnabend, 27. Februar, um 19.30 Uhr im Neuenburger Hof. Anmeldungen sind bis 20. Februar bei Antje Stührenberg unter Tel. 04451/3427 oder bei Andreas Hußmann unter Tel. 04453/4641 möglich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Guttempler betonen, dass nach wie vor das Angebot der Guttempler-Gemeinschaft Zetel besteht, auf Wunsch die Schulen zu besuchen, um sich und ihre Arbeit vorzustellen. Informationen dazu geben Georg Gerdes, Tel. 04453/3889, und Andreas Hußmann, Tel. 04453/4641.

Anlaufstelle für Angehörige und Menschen mit Alkoholproblemen ist die Gesprächsgruppe. Sie trifft sich jeden Mittwoch (außer in den Sommerferien) um 20 Uhr in der „Alten Schule Marschstraße“. Auskunft dazu gibt Bärbel Decker, Tel. 04453/985814.

Am Ende der Jahreshauptversammlung standen die Wahlen. Der Vorstand und der Gruppenrat setzen sich dieses Jahr wie folgt zusammen: Andreas Hußmann ist 1. Vorsitzender, Bärbel Jechimer ist 2. Vorsitzende, Georg Gerdes ist Sitzungsbeauftragter, Wolfgang Schultze der Schriftführer, Marianne Gerdes ist Schatzmeisterin, Bärbel Decker ist Suchtgefährdetenhelferin, Hans Schulze ist zuständig für Bildung, Monika Kreye betreut den Bereich Frau und Familie und Marion Hundorf ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit. Die Gemeinschaft trifft sich jeden Montag um 20 Uhr im Gemeindehaus am Corporalskamp 2 in Zetel. Jeder ist willkommen.

Das 300. Vereinsmitglied hat jetzt der Vorstand des Werder-Fanclubs „Grün-Weiß Friesische Wehde“ begrüßt. Marco Loers aus Zetel ist das 300. Mitglied im Fanclubs. Im Verein willkommengeheißen wurde das neue Mitglied von der Schriftführerin Julia Hoinke und dem Geschäftsführer Hansi Lüers. Marco Loers, Jahrgang 1980, ist seit den Zeiten des großen Neuseeländers Wynton Rufer, Spieler bei Werder von 1989 bis 1995, Werder-Fan. Seit dieser Zeit hat ihn die grün-weiße Leidenschaft gepackt. Fußball begleite ihn durch sein ganzes Leben, sagt Loers – sowohl als Spieler als auch als Fan.

Die vielen Aktionen des Werder-Fanclubs „Grün-Weiß-Friesische Wehde“ gaben dem bekennenden Werder-Fan Marco Loers den letzten Anstoß, in diesem Club Mitglied zu werden. „Dass er damit die Nummer 300 wurde, traf ihn absolut überraschend“, sagt Fanclub-Geschäftsführer Hansi Lüers.

Über den Verlauf der Sternsingeraktion der katholischen Kirchengemeinde in Bockhorn berichtet Anja Gloth. Es waren 14 Kinder unterwegs, um Spenden für das diesjährige Sternsingerprojekt zu sammeln. Unterstützt wurden sie von sieben Erwachsenen, die sie begleitet haben. Der Erlös beträgt 1995,59 Euro € und wird an das Kindermissionswerk weitergeleitet. Der Dank der Kirchengemeinde geht an alle, die dieses Projekt unterstützt haben, vor allem an die Organisatoren Natalia Deisling und Renate Albers, die die Aktion in diesem Jahr vorbereitet haben.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.