• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Friesendamm in Wilhelmshaven gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Nach Unfall Mit Lkw Und Pkw
Friesendamm in Wilhelmshaven gesperrt

NWZonline.de Region Friesland

Audienz bei einem echten König

17.07.2019

Zur Audienz beim 7. Deutschen Königinnentag in Witzenhausen waren jetzt Varels Mühlenkönigin Nathalie Franz und Prinzessin Vanessa Frers. In dem hessischen Ort nahmen die Majestäten an der Krönung der neuen Kirschkönigin Sophia Mausolf teil. „Sie wurde gemeinsam mit ihren vier Prinzessinnen in Kanus über die Werra gefahren. Am Ufer wurden sie von uns und den anderen Gasthoheiten empfangen“, sagte Nathalie. Insgesamt waren 180 Königinnen vor Ort. Sie kamen aus 14 Bundesländern sowie Österreich und Italien. Darunter war auch ein „echter“ Würdenträger. „Wir haben König Bansah aus Ghana getroffen.“ Er ist Regent über etwa 206 000 Einwohner der Gruppe Hohoe Gbi Traditional Ghana im Osten des Landes, hat aber in Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) seinen festen Wohnsitz. Einer der Höhepunkte war die Teilnahme an einem Trike-Treffen in der Stadt. Nathalie I. und Vanessa I. wurden jeweils auf einem der Fahrzeuge, eine Mischung aus Motorrad und Auto auf drei Rädern, chauffiert. „Super witzig war auch das Kirschsteinspucken“, berichtete Nathalie Franz. Denn der Kirschkuchen wird in Witzenhausen traditionell mit Kirschen gebacken, die nicht entkernt sind. Etwas ganz Besonderes haben sich dann noch die Stadtväter einfallen lassen: Sie schmückten den Diebesturm von Witzenhausen mit einer riesigen Krone.

Vor etwa 20 Jahren haben Hans Apken, Rolf Brunken und andere aus dem Vareler Tennisverein den Grundstein für die „Donnerstagsgruppe“ gelegt. Die ist kein Verein, sondern setzt sich aus dynamischen Männern im gesetzten Alter zusammen. Zwischenzeitlich hat sich die Gruppe durch Spieler aus der Friesischen Wehde, vor allen vom Zeteler Tennisverein, vergrößert. Eine Gruppe von 15 Spielern spielt regelmäßig donnerstags von 10 bis 12 Uhr im Tennispark am Vareler Wald. Naturgemäß gibt es einen gewissen sportlichen Ehrgeiz, ausgeprägter bei der Jugendabteilung (Spieler unter 80). Das Ziel ist es aber, Spaß zu haben, um anschließend in gemütlicher Runde zusammen zu essen. Für das leibliche Wohl sorgen die Wirtsleute Jörg Kleikamp und seine Frau Lek in der Gastronomie beim TV Varel.

Eine Plakette mit der Aufschrift „Schwalben willkommen“ hat Martin Heinze vom Naturschutzbund Varel jetzt an Carsten Grimm von der Firma Immobilien-Grimm übergeben. Unter dem Dach der alten gekappten Windmühle befinden sich 15 Mehlschwalben-Nester. Indem hier fast die Zahl der Mehlschwalben-Nester am Vareler Schöpfwerk erreicht wird, ist das Gebäude damit ein zweiter Mehlschwalben-Hot-Spot in Varel. Weniger wohl fühlen sich die Vögel offensichtlich in Dangast: „Leider ist der Versuch des Nabu Varel, mit seinem Schwalbenhaus einen Schwerpunkt am Weltnaturerbeportal in Dangast zu errichten, bisher noch nicht erfolgreich gewesen“, bedauert Martin Heinze.

Auf Einladung der AWE Agrarhandel Weser-Ems haben Landwirte den Hafendienstleister J. Müller in Brake besucht. Müller lagert neben landwirtschaftlichen Rohstoffen auch Zellulose und Windmühlenteile ein. Die Besuchergruppe war von den Mengen, die im Braker Hafen umgeschlagen und gelagert werden, beeindruckt, freut sich Friedhelm Sander vom AWE Agrarhandel in Altjührden. Ein besonderes Highlight war der Besuch auf der Besucherterrasse in 90 Metern Höhe, die eine grandiose Aussicht über den Braker Hafen und die Unterweser bot.


Mehr   bilder unter www.nwzonline.de/fotos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.