• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Auf dem Weg ins Berufsleben

24.04.2010

Erfolgreich haben Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen in Varel wieder am Bundesjugendschreiben teilgenommen, einem Wettbewerb der Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien. Das beste Ergebnis der Schule in der Kategorie Texterfassung erreichte Stephan Willers (KAI1), der beim Tastschreiben 2616 Anschläge in zehn Minuten schaffte. Dazu der anerkennende Kommentar von Schulleiter Peter Marx: „Sie schreiben ja schneller als ich sprechen kann.“ Aber auch die Leistungen von Kristina Böse (RN2) mit 1804 Anschlägen und Sandra Bobrowski (WHb) mit 1662 Anschlägen können sich sehen lassen. In der Disziplin der Autorenkorrekturen belegten Stephanie Knutzen (WBa), Daniela Schuster (BK3) und Tara Knieper (RN2) jeweils in ihrer Altersgruppe die Plätze 1, 2 und 3 in Niedersachsen. Insgesamt hatten 250 BBS-Schüler aus Varel am Wettbewerb, der unter Leitung von Fachlehrerin Elke Glanestattfand, teilgenommen.

           

Gemeinsam mit 17 anderen Mädchen hat die Vareler Realschülerin Anna-Kristin Weber die Landtagsfraktion der Grünen am „Zukunftstag“ besucht. Die Mädchen sollten „selbst erleben, was es bedeutet, für seinen Standpunkt einzutreten und wie die Ziele zu erreichen sind.“, sagte Ina Korter, Günen-Sprecherin für Schulpolitik. So stellte sich auch die 15-jährige Anna-Kristin der lebhaften Diskussionen und beteiligte sich an einer nachgestellten Debatte über die Abschaffung der Masttierhaltung. „Es macht Spaß zu erleben, wie Mädchen Politik für sich entdecken und merken, dass sie Entwicklungen tatsächlich selbst beeinflussen können“, freute sich Korter. Besonders wichtig sei ihrer Fraktion gewesen, das Besuchsangebot an Mädchen zu richten, da die Parlamente in Deutschland nach wie vor von Männern dominiert seien.

          

Fünf Schülerinnen und Schüler haben am „Zukunftstag“ die Landessparkasse (LzO) in Varel besucht und Einblick in das Berufsleben von Bankern erhalten. Rollenspiele, Gruppenarbeit und ein Bewerbungsgespräch gehörten dazu. Die LzO-Auszubildenden Maren Becker, Wiebke Cordes, Kevin Hanfland und Tanja Säfken, die den Schnupperkursus organisiert hatten, zeigten den Schülerinnen und Schülern auch einen Film über ihre Ausbildung. Eine Führung durch die verschiedenen Arbeitsbereiche in der LzO rundete das mehrstündige Programm ab. Mit derzeit 148 Auszubildenden ist die LzO einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region. Jahr für Jahr werden rund 65 neue Auszubildende eingestellt, denen bei entsprechenden Leistungen während der Ausbildung die spätere Übernahme in ein festes, langfristiges Beschäftigungsverhältnis garantiert wird. An dem „Zukunftstag“ haben sich auch alle anderen Regionaldirektionen der LzO beteiligt, so dass an diesem Tag insgesamt 400 Schülerinnen und Schüler Einblick in den Berufsalltag eines Bankers bekommen haben.

       

Beim April-Turnier des Clubs Friesland-Poker im „Tivoli“ in Varel sind wieder 51 Pokerspieler aus dem Nordwesten, von Wilhelmshaven bis Oldenburg und von Nordenham bis Leer, zum Pokerwettstreit angetreten. Dieses Mal siegte Holger Stauch vor Sebastian Voss und Thomas Kunke. Das nächste Turnier, das wieder im Kaminzimmer und daher auf 45 Spielplätze begrenzt ist, findet am Freitag 14. Mai, um 20 Uhr statt. „Uns ist der Spielkomfort sehr wichtig. Daher ist die Teilnehmerzahl beim nächsten Turnier auf 45 Spieler begrenzt, dagegen können wir im Tivoli-Saal durchaus 80 bis 90 Teilnehmer unterbringen“, sagte Edgar Rädecker, einer der vier Organisatoren von Friesland-Poker. Die Serie erfreut sich offensichtlicher Beliebtheit; denn für das Turnier im Mai liegt bereits eine große Anzahl von Anmeldungen vor. Es sind aber noch Plätze frei. Anmelden kann man sich für dieses Turnier über die Internetseite www.Friesland-Poker. de oder bei Markus Helmke unter Telefon 04451/85 9 00 40.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.