• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Beeindruckt und zufrieden

26.05.2015

A

uf Einladung von Heinz Riemer besichtigten die Mitglieder der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel (WfV) die Firma „Lager 3000“ in Wiefelstede. Das moderne und innovative Unternehmen, das für den großen Preis des Mittelstands nominiert wurde, scannt und digitalisiert Akten und lagert diese, mit einem Barcode versehen, in Containern ein. Für einige namhafte Unternehmen, darunter Banken, übernimmt die Firma gleich den gesamten Posteingang sowie die Verteilung. Besonderen Wert legten Heinz und Oliver Riemer dabei auf Datenschutz.

Derzeit lagern etwa fünf Millionen Akten aus ganz Deutschland in Wiefelstede , in videoüberwachten und beheizten Containern geschützt gegen Einbruch, Wasser und Feuer, und können dazu noch bei Bedarf bis 11 Uhr des Folgetages deutschlandweit verschickt werden. Und werden Akten nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist nicht mehr benötigt, so werden sie vor Ort mit einer eigens dafür angeschafften Maschine geschreddert. Der Rohstoff Papier bleibt in der Region: Er wird an die Papier- und Kartonfabrik Varel geliefert. Die Mitglieder der WfV waren beeindruckt von dem Lager und dem Archivierungssystem. Die Vorstände Matthias Brauer und Ralf Tjarks dankten Heinz Riemer für den Empfang und für einen spannenden Abend. „Der Besuch hat gezeigt, wie aus einer spontanen Idee ein beeindruckendes Unternehmen entstehen kann“, sagt Andrea Mahlow von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mitglieder der verschiedenen Hilfsorganisationen der „Arbeitsgemeinschaft Bahnunfall“ des Landkreises Friesland haben sich getroffen, um die Löschwasserförderung über weite Strecken zu proben. Das Technische Hilfswerk (THW) Varel, das THW Jever und Vertreter der Feuerwehren aus Sande, Schortens und Jever probten Umgang, Aufbau und Betrieb der THW Großpumpe aus Varel mit den großen Mengen an Schlauchleitungen. Das teilt Timo Lange­renken, Gruppenführer der 1. Bergungsgruppe, mit. Als Übungsgelände bot sich der Ems-Jade-Kanal in Sande an. Mit der mobilen Schmutzwasser-Drehkolbenpumpe (Nennförderleistung 5000 Liter/Minute) der Wasserschaden/Pumpen-Gruppe aus Varel saugten die THW-Einheiten das benötigte Löschwasser aus dem Ems-Jade-Kanal an. Die Schlauchleitung wurde von den THW-Helfern in Rekordzeit verlegt. Nach 700 Metern wurde das Wasser zurück in den Ems-Jade-Kanal geleitet. Alle Beteiligten Organisationen zeigten sich sehr zufrieden mit der guten Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren und dem Technischen Hilfswerk.

Der 4. Brieftaubenpreisflug fand am Wochenende statt, die Tauben starteten aus Belgien. Die 852 Tauben benötigten für die 332 Kilometer lange Strecke etwa 3,75 Stunden. Nach den zwei letzten Erfolgen der Vareler Züchter lief es diesmal für sie nicht optimal, teilt Carsten Ebeling mit. Auf Platz 30 landete Horst Kreuzer, Platz 32 ging an Carsten Ebeling und Platz 37 an Erwin Hurling. Am kommenden Wochenende werden die Tauben von Frankreich aus zu einem etwa 460 Kilometer langen Flug starten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.