• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Begegnungen von Mutter und Tochter

07.03.2018

Eine besondere Art von „Begegnungen“ ermöglicht das Gemeindehaus der Ev.-luth. Kirchengemeinde in Varel. Unter diesem Titel stellen Marlies Jürgens aus Varel und ihre Tochter Karen Jürgens-Byram (Uslar-Sohlingen) ausdrucksstarke Bilder aus, zu sehen sonntags nach den Gottesdiensten, montags von 14 bis 17 Uhr, dienstags von 10 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr sowie mittwochs von 15.30 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung unter Tel. 04451 - 957876.

Michael Munzel aus Delmenhorst, Pfarrer im Ruhestand, würdigte die Arbeiten der beiden Frauen. Abstrakt sind die Bilder, die Marlies Jürgens malt („Ich male innere Bilder“), gegenständlich die der Tochter („Ich male, was ich sehe“). „Begegnungen“ beziehe sich nicht nur auf die Beziehung zwischen Mutter und Tochter, sondern auch auf die Bilder: Hier abstrakte und farbige Motive zu einem Thema, dort Flusslandschaft, Rapsfeld oder Landstraße.

Parallel zu der Ausstellung im Gemeindehaus sind in der Büppeler Arche Schöpfungsbilder von Marlies Jürgens zu sehen, montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und nach den Gottesdiensten.

Mehr als 60 Mitglieder haben an der Jahresmitgliederversammlung des TuS Büppel im Büppeler Krug teilgenommen. Der erste Vorsitzende Lüder Gutsche berichtete und Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner sprach ein Grußwort: Ein Entwurf für das Sportstättenkonzept liege vor und die Verwaltung der Nutzungszeiten der Sporthalle sei künftig online möglich. Im Anschluss wurden langjährige Mitglieder geehrt: Inge Poniktera und Doris Theilken für 25-jährige Mitgliedschaft, Edith Jacobi für 40-jährige Mitgliedschaft, Lore Binder, Edith Carstens, Almuth Hobbie und Annemarie Rohlfs für 50-jährige Mitgliedschaft. Auch Hermann Hobbensiefken sowie Heinrich Baumann und Günter Neumann sollten für ihre 70-jährige beziehungsweise 75-jährige Mitgliedschaft geehrt werden, konnten aber aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Die Erich-Schimansky-Trophäe ging an Inge Klockgether. Axel Neugebauer und Karl-Hermann Knobloch lobten die Kassenführung. Die Mitgliederzahl blieb nahezu konstant. Die Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt: Lüder Gutsche als Vorsitzender, Michael Kaupert als zweiter Vorsitzender und Maria Müller als Geschäftsführerin und die weiteren Mitglieder bestätigt. Neu dabei ist Dieter Schmitz als Pressewart und Schriftführer. Der Spartenzuschlag für Fußball wurde auf Antrag erhöht.

Mit Essen lassen sich auch ungewöhnliche Kunstwerke schaffen, dachten sich die Schüler des 11. Jahrgangs vom Lothar-Meyer-Gymnasium in Varel. Gemeinsam mit ihren Lehrern Lara Brünjes und Helmut Wahmhoff beschäftigten sie sich im Kunstkurs mit „EAT ART“. Konventionelle Vorstellungen von Kunst sollen aufgebrochen und alltägliche Vorgänge wie Essen und Kochen aufgewertet werden. Entstanden sind Malereien, Fotografien, Objekte, Installationen und kurze Filme. So beschäftigte sich Franziska Wagner mit dem Thema „Verfremdung der Gegenstände“ und verzierte beispielsweise ein Gedeck mit über 1000 Reißzwecken zu einem Kunstwerk, das sie „Das ungenießbare Mahl“ nennt. Schmuck anzusehen ist auch der Obstkorb von Jule Hinrichs, die Früchte und Korb aus Silberpapier nachformte. Farbenfroh sieht das Gericht von Emily Eilers aus, von dem man am liebsten probieren möchte, doch leider sind Teller und Speisen aus Gips geformt.

Rund 30 Objekte haben die Schülerinnen und Schüler für die Kunstausstellung „EAT ART“ im Kunstraum Varel im Zollamt, Am Hafen 1, ausgesucht. Sie ist vom 10. bis zum 29. März, samstags und sonntags jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Am Freitag, 9. März, findet um 19 Uhr die offizielle Eröffnung statt. Dann erläutern die Aussteller ihre Arbeiten und werden den Besuchern zur Einführung „Appetizer“ anbieten.

Ein neuer Vorstand des FDP-Ortsverbandes Varel ist bei der Mitgliederversammlung gewählt worden. Vorsitzender ist Michael Voss, sein Stellvertreter und zusätzlich auch Sprecher Jost Etzold. Neuer Schatzmeister ist Franz Wimmer. Zu Beisitzern gewählt wurden Marco Taedcke und Kristin Waegner, neuer Schriftführer ist Ulrich Gebauer. Der scheidende Vorsitzende Etzold dankte den Mitgliedern: „Der Einsatz in drei Wahlkämpfen war eine große Herausforderung und nur als harmonisch arbeitendes Team erfolgreich zu leisten.“ Kritisiert wurde indes dass nicht bekannt sei, wie es mit der sanierungbedürftigen Fußgängerbrücke am Vareler Bahnhof weitergehe. FDP-Kreisvorsitzende Gerhard Ratzel berichtete aus dem Kreistag, unter anderem über den Umgang mit Elektroautos. Zur Zukunft gehören Brennstoffzellen mit Wasserstoff als Energieträger. Er setze sich für eine Wasserstofftankstelle in Schortens ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.