• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Berufe erkundet

22.11.2017

Abgesang auf den Segelsommer: Mit fröhlicher Regattafete und Siegerehrung für die Feierabend-Regatta „HookSail“ beendeten die Segelsportler aus Horumersiel und Hooksiel endgültig die Saison. Dazu hatte der Wassersportverein Hooksiel (WSV) in sein Klubhaus eingeladen. Mit mehr als 120 Gästen war es rappelvoll. Über den guten Zuspruch freute sich WSV-Vorsitzende Dörte Salverius besonders: „Wir haben Jahr für Jahr mehr Zuspruch zu unserer HookSail.“ WSV-Sportwart Hendrik Busemann und Tanno Kruse, Regattawart der Segelkameradschaft Horumersiel (SKHS), nahmen die gemeinsam Siegerehrung vor. Insgesamt waren 54 Boote auf acht Feierabendwettfahrten gestartet und absolvierten dabei 225 Starts. Nur an einem Termin musste die HookSail wegen aufziehenden Unwetters abgesagt werden. „Es ist überraschend, dass wir trotz des durchwachsenen Sommers fast immer starten konnten“, meinte Busemann. 38 Jachten segelten ohne Spinnaker. Hier holte Doughnut (Eigner Helmut Hörnle, Sail Lollipop Regattaverein) den Sieg vor Magister Wigbold (Nils Hicken, SKHS), Nu man to (Hanko Hagena, SKHS), Smilla (Bernd Hicken, SKHS) und Indigo (Hendrik Busemann, WSV). In der sportlich anspruchsvollen Spinnaker-Gruppe waren 16 Boote unterwegs. Den ersten Platz gewann Circus maximus (Tanno Kruse, SKHS) vor Dreebeen (Henning Gerken, SKHS), Grietje (Peter Burlager, SKHS), Jimi Hendrix (Hendrik Kohrs, SKHS) und Teamwork (Frederik Lüders, Wilhelmshavener SC). Alle erhielten einen Preis und die Startflagge für 2018. Außerdem wurden noch mehrere Wanderpreise vergeben. Für Fairplay wurde Dwaarsloper (Marcus Grünwald, WSV), Nordpolarkreis: Lieschen (Jürgen Eckelt, WSV), weiteste Anreise: Isabella (Hans Kruse, WSV), Newcomer: Sommertag (Marlene Brudeck, WSV) und Nynjago (Dirk Jacobs, SLRV) ausgezeichnet. Bei jeder der acht Wettfahrten waren die Boote: Magister Wigbold, Smilla, Enzo, All up Stee, Sternschnuppe und Circus maximus an den Start gegangen.

Klein aber fein bot sich den Besuchern der vorweihnachtliche Basar in Middoge dar, zu dem 18 Aussteller eingeladen hatten. Um es vorwegzunehmen: In Middoge war zeitweise kein Durchkommen mehr, weil Autos auf der Straße die Durchfahrt versperrten. Und auch vor der Alten Pastorei und vor allem im Innern stauten sich die Besucher. „Wir haben schon am Vormittag über 300 Bratwürste verbraten und unser Glühweinbestand musste nachgeordert werden“, zeigte sich Dorfsprecher Ekke Schoof überrascht von der großen Nachfrage. Im Innern erstrahlten viele Lichter. Darin funkelten die unterschiedlichsten Schmuckstücke wie Broschen, Ketten oder Ringe und Glasprodukte. Joachim Schöbel aus Oldenburg bot Laubsägearbeiten und illuminierte Holzkerzen an. Seit 30 Jahren ist er auf Basaren anzutreffen und freut sich über jedes Gespräch mit seinen Kunden. Organisatorin Bärbel Mielke freute sich über den großen Andrang und bot ihre Textilarbeiten an. So manche Besucherin hatte bei ihr schon in früheren Zeiten Deckchen oder Läufer erworben und fand sich bei ihr zu einem kleinen Plausch ein.

Sieben Schülerinnen und Schüler der Inselschule Wangerooge haben wieder im Rahmen der Berufs- und Praxistage der Haupt- und Realschulen in Niedersachsen eine Woche am Festland verbracht, um Berufe kennenzulernen. An den Vormittagen erkundeten die jungen Leute mit ihrem betreuenden Lehrer Peter Kuchenbuch-Hanken an den „Berufsbildenden Schulen“ Jever die Berufsfelder Metall, Bau, Hauswirtschaft, Elektrotechnik und Körperpflege, an den Nachmittagen standen Betriebsbesichtigungen bei Deharde in Varel und Jade-Dienst in Wilhelmshaven und ein Besuch des Berufsinformationszentrums des Arbeitsamts Wilhelmshaven auf dem Programm. Untergebracht waren die Schüler in der Jugendherberge Jever. Finanziert wird die Maßnahme seit Jahren vom Landkreis Friesland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.