• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

„Bewohner haben Recht auf lebenswertes Lebensende“

02.05.2018
Betrifft: Vergrämung von Krähen vor dem Alten-/Pflegeheim Sophienstift Jever

In der vorletzten Woche habe ich eine Woche lang eine Bewohnerin aus dem Sophienstift auf ihrem letzten Weg begleitet. (...) Es gab sehr viele berührende Momente, während ich in diesen Tagen an ihrem Bett saß, ihr vorlas, ihr vorsingen konnte und ihre Hand hielt.

In den vielen Stunden in ihrem Zimmer fiel mir der furchtbare Lärm der Krähen auf, die direkt gegenüber in den Bäumen ihre Nester im Frühjahr bauen. Es war kaum zu ertragen! Es sind über 16 große Nester, die ständig, unter widerlichen, beängstigenden, lauten Geschrei der Krähen, an- und abgeflogen wurden.

Wer schon einmal einen sterbenden Menschen, die letzten Tage oder Stunden seines Lebens begleitet hat, der weiß, wie wichtig gerade auch das geöffnete Fenster für frische Luft zum besseren Atmen dazu gehört. Wie viel Kraft und Ruhe es geben kann. Das geöffnete Fenster für den Abschied. . . und für die Seele.

Dies war hier im Rahmen meiner Sterbebegleitung aber leider kaum möglich, da der Lärm und das Gekreische der Krähen so unerträglich waren, dass ich das Fenster schließen musste.

Eine andere Patin vom Projekt Sophie, macht die gleichen Erfahrungen. Sie kommt regelmäßig mit ihren Klangschalen zu einer, im Wachkoma liegenden Frau ins Sophienstift. Direkt vor dem Zimmer dieser Bewohnerin steht eine Rotbuche, mit inzwischen 12 Krähennestern. Diese bilden eine schier unerträgliche Lärmquelle! Dieser ist die Patientin 24 Stunden täglich hilflos ausgeliefert!

Wir vom Projekt Sophie leben auch im Einklang mit der Natur. Ein Gleichgewicht ist uns wichtig. Genau dies ist jedoch schon lange nicht mehr zwischen Krähen und Mensch im Zentrum unserer Stadt gegeben. Die Bewohner im Sophienstift haben das Recht auf ein würdevolles und lebenswertes Lebensende.

Anke Casper
Jever

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.