• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

87 „Supermänner“ verabschiedet

02.07.2012

OBENSTROHE „Mit dem Abschluss in den Händen werden Helden zu Legenden“ – so lautete das Motto der Abschlussklassen 2012 der Haupt- und Realschule Obenstrohe. 87 Schülerinnen und Schüler konnten am vergangenen Freitagabend ihre Abschlusszeugnisse im Empfang nehmen.

Das große Superman-Logo, das die Jugendlichen für ihr Abschlussmotto gewählt hatten, inspirierte auch Rektorin Heike Helmerichs in ihrer Rede. „Was sind Helden für uns heutzutage?“, fragte sie. Sie kenne die Superkräfte ihrer Schüler, wie zum Beispiel den Hitzeblick, „der alle Lehrer trifft, die ihre Schüler unerwartet drannehmen – meistens, wenn sie gerade unter dem Tisch eine SMS beantworten“.

Helden seien für sie aber nicht nur die Absolventen, sondern auch die Lehrer, die manchmal viel Geduld bei ihren Schülern zeigen mussten. Weiterhin erinnerte Helmerichs an die Heldentaten der Verwaltungsmitarbeiter: Dazu zählen die spektakuläre Rettung eines Igels oder auch das geduldige Trösten von weinenden Schülern, die ihren Bus verpasst hatten.

Einzeln auf die Bühne

Eltern und Verwandte schauten gespannt und teilweise gerührt zu, wie ihre Kinder nacheinander auf die Bühne gingen und ihre Zeugnisse entgegennahmen. Es waren sogar zwei Schüler des Hauptschulzweiges dabei, die den erweiterten Sekundarabschluss I schaffen und damit zum Gymnasium gehen können. Dafür qualifizierten sich insgesamt 23 Absolventen. Die Schulleiterin und die jeweiligen Klassenlehrer gratulierten auch weiteren Schülern für besondere Leistungen und überreichten ihnen Präsente.

Als Jahrgangsbeste wurden Julia Treut (H9), Anja Carstens (H10) und Finja Reimer (R10) ausgezeichnet. Weiterhin wurden die Jugendlichen gelobt, die bei den Kopfnoten – also dem Arbeits- und Sozialverhalten – die höchsten Bewertungen erreicht hatten. Einige verdienten sogar in beiden Bereichen „besondere Anerkennung“.

Auch andere Leistungen wie die außerordentliche Bereitschaft einiger Schüler als Pausenaufsicht oder als Schulsanitätsdienst wurden positiv hervorgehoben. Diese Heldentaten seien zwar nicht so spektakulär wie Supermans Röntgenblick, aber dennoch genauso toll und wirklich wichtig, so Helmerichs.

Moderatorinnen singen

Am Ende des Abends, der durch die Beiträge der Schulband, des Musikkursus der 6. Klasse und einem Klaviersolo des Schülers Steffen Kopperschmidt abgerundet wurde, gab es auch für die Lehrer Geschenke – auf dass sie ihre Schüler nicht vergessen werden. Als letzten Programmpunkt riefen die Moderatorinnen Annika Hinrichs und Joelina Söker ihre Klassenkameraden auf die Bühne, um als kleine Überraschung ihren Familien und Freunden ein Lied zu singen.

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline.de/fotos-friesland

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.