• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Abschied und Preise

25.06.2009

Die Realschule Obenstrohe hat mit fast 100 freiwilligen Schülern am Känguru-Wettbewerb teilgenommen – sehr zur Freude der Fachleiterin für Mathematik, Urte Horn. Sie mussten teils recht knifflige Mathematikaufgaben lösen. Besonders belohnt wurden die Sieger der einzelnen Klassen mit Spielen, Büchern und anderen Preisen. Schulsiegerin wurde Juliane Tönjes aus der R5a, ganz knapp vor Lisa-Marie Kleiner aus der R5b. Aylin Hinrichs (R6b) gewann das Känguru-T-Shirt mit der größten Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Aufgaben. Weitere Sieger waren Janika Klostermann (R6b), Jacqueline Kater (R6a), Kim Janssen (R7b), Tammo Reinken

(R7a), Edo Wunderlich (R8a), Lutz Lehmann (R8b), Jannika Brückner (R9a), Pascal Schmidt (R9b) und Dave Meyer (R10b). Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, eine Broschüre mit den Aufgaben und Lösungen und ein MacMahon-Puzzle zur Erinnerung.

In den Ruhestand verabschiedet hat das Kollegium der Haupt- und Realschule (HRS) Varel am Mittwoch den Kollegen und zweiten Konrektor Eckhard Glaub. „Eine Ära an dieser Schule geht zu Ende“, meinte Schulleiter Anton Garen in seiner Laudatio. Vor 13 Jahren war der heute 64-Jährige, der aus Wilhelmshaven stammt und zunächst Maschinenschlosser lernte, von der HRS/OS Hohenkirchen nach Varel gekommen. Im Wangerland hatte er 17 Jahre als Realschullehrer mit den Hauptfächern Arbeitslehre (heute: Wirtschaft) und Technik sowie dem Nebenfach Sozialkunde (heute: Politik) unterrichtet. Neben diesen Schwerpunkten erteilte Glaub in Varel auch viel Unterricht in den Fachbereichen Physik/Chemie und GSW. Er war auch Fachbereichskonferenzleiter Wirtschaft. 2001 hatte er an der Realschule Varel das Amt des Konrektors übernommen. Erster stellvertretender Schulleiter ist weiterhin

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mathias Felsch. In Zukunft wird es nur einen Konrektor geben. Rektor Garen schätzte Glaub nicht nur als gewissenhaften Lehrer und Konrektor, sondern auch seinen trockenen Humor, sein stets offenes Ohr für die Stundenplannöte der Kollegen und seine Begeisterung für die Abschlussfahrten der zehnten Klassen.

Die SPD-Bundestagsfraktion hatte zur ersten „Blaulichtkonferenz“ in den Bundestag nach Berlin eingeladen. Am Rande der Konferenz trafen sich Rene Feldmeier vom THW Varel und die Bundestagsabgeordnete Karin Evers-Meyer zu einem Gespräch. Evers-Meyer hatte Freiwillige Feuerwehren und das THW aus Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven zu der Konferenz eingeladen. „Um die Bevölkerung effektiv zu schützen, brauchen wir Hilfsorganisationen wie die Feuerwehren und das THW, die mit ihren haupt- und vor allem ehrenamtlichen Helfern hervorragende Arbeit leisten“, sagte Evers-Meyer. Feldmeier sprach das kürzlich vom Bundestag verabschiedete THW-Gesetz an. Es wird im Vermittlungsausschuss des Bundesrates beraten. THW-Helfer sollen danach beispielsweise ein unmittelbar von einem Unfall betroffenes Grundstück nicht betreten oder einen Unglücksort absperren dürfen. „Andere Hilfsorganisationen und Feuerwehren dürfen das bereits

heute, so Evers-Meyer. Die Länderkammer wendet sich dagegen, dem THW als Bundesanstalt eine originäre Befugnis zur Gefahrenabwehr zu verleihen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.