• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

BILDUNG: Abschied von der Sekundarschule

13.07.2007

OBENSTROHE An persönlichen Worten an die Zehntklässler der Sekundarschule Obenstrohe mangelte es nicht: „Ihr seid etwas Besonderes“, sagte Schulleiter Michael Warg zu den Absolventen der Klasse 10. „Ihr habt etwas geleistet“, bescheinigte ihnen der Vareler Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, und der ehemalige Rektor Suntke Reents sagte: „Ihr seid Schüler eines Schulversuchs gewesen. Und ich hoffe, ihr könnt sagen: Wir haben gelernt zu lernen.“ Auch der Ratsvorsitzende Karl-Heinz Funke freute sich über die Einladung zur Abschlussfeier der Zehntklässler: „Es gibt nie glatte Wege. Ihr dürft nicht aufgeben, wenn es mal schwierig wird“, sagte er den 33 Schülern, die die zehnte Klasse besucht hatten.

30 davon schafften den Realschulabschluss, acht davon den erweiterten Sekundarabschluss, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt.

Das Besondere am Jahrgang 2006/2007: Es ist der letzte des Modellversuchs Sekundarschule Obenstrohe, der vor zwölf Jahren eingerichtet worden war. Haupt- und Realschüler wurden gemeinsam und in differenzierten Kursen unterrichtet. Weitere „letzte“ Eigenschaften zeichnet den Jahrgang aus: Es war der letzte, der in den Pavillons unterrichtet wurde, die Karl-Heinz Funke nach einer Besichtigung als „Schrottbungalows“ bezeichnete. Und noch weitere Alleinstellungsmerkmale des Jahrgangs: Es war der erste zehnte Jahrgang, der an der zentralen Überprüfung teilgenommen hatte – und bei dessen Abschlusszeitung Zensur ausgeübt wurde, wie Schulleiter Michael Warg sagte. Er hatte in der Abschlusszeitung anzügliche Illustrationen moniert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Funke und Warg machten sich für die Schulform Sekundarschule stark: „Diese Schulform kommt innerhalb der nächsten zehn Jahre wieder“, sagte Warg und nannte die Eigenschaften: Es gab kein Sitzenbleiben, Förderinstrumente und den Wahlpflichtkursus Plattdeutsch (mit versetzungsrelevanten Noten) als einziger Schule in Niedersachsen.

Die Erfolge, so Warg: Es gab wenig Abbrecher (ohne Abschluss) und „ein sehr hohes Potenzial an höheren Abschlüssen“. Das zeigte sich auch bei den aktuellen Zahlen des Jahrgangs 2006/2007. Von den 30 Realschulabschlüssen entfielen 19 auf Schüler, die mit einer Hauptschulempfehlung in Klasse 7 gestartet waren. Karl-Heinz Funke zeigte sich ebenfalls überzeugt, dass die Sekundarschule die Schulform mit Zukunft ist. „Was wir hier jetzt abbrechen, bekommen wir wieder.“ Der frühere RektorReents sagte: „Ich hoffe, ihr werdet Politiker, und dann mischt ihr mit.“

Mit musikalischen Vorführungen der Schulband und der Schüler des Jahrgangs 10 wurde die Abschlussfeier umrahmt, die Klassenlehrerinnen Heidi Heinze und Monika Flick hielten einen Rückblick auf die vier gemeinsamen Jahre des Jahrgangs als Theatersketch – mit Fußballmotiven: Die „Trainer“ diskutieren das „Spiel“ nach dem Abpfiff.

Mehr Bilder unter www.NWZonline.de/fotogalerie-friesland

Die letzten Absolventen des Modells Sekundarschule

10a: Stefanie Ahrens, Dennis Alberts, Tobias Barre, Franziska Bruns, Timon Budde, Anna Carstens, Dieter Carstens, Christoph Garbrecht, Tammy Jodanow, Tom Mondorf, Thomas Nemetschek, Kathrin Niemeyer, Jennifer Oltmanns, Stine Sasse, Christopher Schade, Rüdiger Sollermann, Jasmin van Rahden und Sven Wildeboer

10b: Philipp Ahrens, Katharina Eichhorn, Annika Euwens, Nico Grunwald

Torsten Haase, Niels Kögler, Jan-Erik Köster, Svenja Kröger, Sandra Ligthart, Thomas Mushorn, Fenja Mustermann, Jonas Rubart, Jennifer Schneider, Holger Thormählen, Antonia Tournée, Björn Valentin

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.