• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Bundestag: Auch jeder Schüler hat zwei Stimmen

06.09.2013

Zetel Daniel Kubikowski, Vivien Bakermann, Stefanie Backow, Shero Omar, Sandra Flamming und Marcel Reichel sind nicht nur Klassensprecher an der Haupt- und Realschule Zetel. Die sechs Jugendlichen bilden auch den Wahlvorstand der Aktion „Schüler wählen“, die am Donnerstag die Bühne ging. Die Jahrgänge acht bis zehn haben sich beteiligt und klassenweise ihre Stimmen zur Bundestagswahl abgegeben, so wie es die Erwachsenen am 22. September tun werden. Die Nordwest-Zeitung hatte wie schon zur Landtagswahl zu der Schüleraktion aufgerufen, um den Jugendlichen auch ein Votum zu ermöglichen. Wie bei der echten Bundestagswahl hat jeder Schüler zwei Stimmen: eine für den Direktkandidaten im hiesigen Wahlkreis 26 und eine für die Landesliste.

„Wir haben uns mit unserem Klassenlehrer auf die Schülerwahl vorbereitet“, erzählt Sven Gärtner (14), nachdem er seinen Stimmzettel ausgefüllt und gefaltet in die Wahlurne gesteckt hat. „Wir haben auch mit dem Wahl-O-Mat gearbeitet.“ Das ist eine Internetplattform der Bundeszentrale für politische Bildung mit Fakten zur Bundestagswahl und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Auch können die Schüler dort ihre Meinung kundtun, unter anderem zum Mindestlohn, Tempolimit, Euro, Strompreis oder auch zur Videoüberwachung.

„Das sind interessante Fragen“, hat Levin Fisser (14) festgestellt. Im Unterricht sei auch über die Parteien gesprochen worden. Bislang interessiert ihn Politik aber noch nicht so sehr, Fußball hingegen mehr. Dennoch will er auch am 22. September wählen. Dann wird nämlich in der Gemeinde Zetel erstmals ein Jugendparlament gewählt. „Das finde ich gut“, sagt Levin, „weil sich Jugendliche so direkt für Zetel einsetzen können.“ 1550 Zeteler zwischen 11 und 20 Jahren dürfen das Jugendparlament wählen. 30 Kandidaten stehen zur Wahl.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Daniel Kubikowski hat über die Arbeit im Wahlvorstand Geschmack an Politik bekommen. „Viel weiß ich noch nicht“, gibt der 16-Jährige unumwunden zu. Es sei spannend, diese Schülerwahl mit zu organisieren und den Ablauf zu beobachten – wie bei einer echten Wahl. Der 15-jährige Alexander Thon sieht das ähnlich und will, wenn er 18 ist, auf jeden Fall auch wählen gehen.

Saskia Wefer (14) ist bislang kaum mit Politik in Berührung gekommen. Ihr ist aber wichtig, dass sich die Politiker auch um die Menschen kümmern, die nicht viel Geld haben. Daheim bei Marek Brieskon (15) wird häufiger über Politik gesprochen. „Mich interessieren besonders die Themen Menschenrechte und Tierschutz.“

Die Ergebnisse der Schülerwahl werden am Montag, 16. September, in der NWZ  veröffentlicht. Gefördert wird die Aktion von der Landessparkasse zu Oldenburg, die den Schulen während des Projektzeitraums Klassensätze der NWZ  als Leseexemplar zahlt.


Spezial unter   www.nwzonline.de/schuelerwahl 
Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.