• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Aus einer Schule werden zwei

03.11.2015

Varel Aus einer Schule zwei machen – und das in nur zwei Wochen. Das ist den Handwerkern und Lehrern gelungen, die in den Herbstferien in der Pestalozzischule Varel Platz geschaffen haben für die Schüler der Heinz-Neukäter-Schule in Roffhausen. Wegen erhöhter Schimmelpilz-Werte in der Raumluft hatte der Landkreis Friesland die Schule vor den Ferien geschlossen und beschlossen, die 82 Kinder künftig in der Pestalozzischule Varel zu unterrichten (NWZ  berichtete).

An diesem Dienstag werden die letzten Kisten ausgepackt und die Räume eingerichtet, am Mittwoch werden dann die Kinder aus dem gesamten Landkreis nach Varel kommen. Durch eine Mauer wurde ein Teil von der Pestalozzischule abgetrennt, so dass die Kinder aus Roffhausen einen eigenen Trakt für sich haben mit eigenem Eingang sowie versetzten Anfangs- und Pausenzeiten.

„Wir wollen es unseren Schülern so einfach wie möglich machen“, sagt Schulleiterin Dr. Sandra Heidenreich, „sie behalten ihren Klassenverbund, ihre Lehrer und die Einrichtung der Klassen“. Sieben Klassenräume wurden für 60 000 Euro für die sieben Klassen hergerichtet. Was fehlt seien Differenzierungsräume, und der Beratungsdienst musste an die Grundschule Bockhorn ausgegliedert werden.

Im November sollen die Eltern in einer Gesamtkonferenz informiert werden. Dann werden sie auch erfahren, wie lange die Kinder in Varel bleiben. Stefan Thöle vom Landkreis Friesland kündigte an, dass die Heinz-Neukäter-Schule mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung auf jeden Fall in diesem Schuljahr in Varel bleiben wird. Die weitere Zukunft sei unklar.

Fest stehe, dass der Förderschwerpunkt Lernen zum 1. August 2022 auslaufe und es dann die Pestalozzischule Varel in ihrer bisherigen Form nicht mehr geben werde.

„In Varel wird aber auf jeden Fall ein sonderpädagogisches Angebot erhalten bleiben“, sagte Thöle, eventuell bleibt die Heinz-Neukäter-Schule in Varel.

Carsten Kliegelhöfer, Leiter der Pestalozzischule Varel, sieht dem Zusammenschluss der beiden Schulen positiv entgegen. „Wir werden gut zusammenwachsen“, sagte er. An der Pestalozzischule Varel werden derzeit 106 Kinder unterrichtet, mit den Kindern aus Roffhausen werden es so viele wie zuletzt vor etwa sechs Jahren.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.