• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

ERINNERUNG: Berufswunsch Lehrer dominiert

23.05.2006

VAREL Die Schülerinnen und Schüler hatten vor 50 Jahren das Abitur bestanden. Jetzt trafen sie sich im Gymnasium.

von heinz Pinther VAREL - 50 Jahre nach der Reifeprüfung 1956 in der Aula der „Oberschule für Jungen“ (später Lothar-Meyer-Gymnasium) trafen sich die ehemalige Abiturienten jetzt wieder. Alle Prüflinge aus den Klassen 13a und 13b hatten die Prüfung bestanden und bekamen die Reifezeugnisse vom damaligen Oberstudiendirektor Albert Gloy mit Handschlag überreicht. Zur schlichten Abschlussfeier spielten damals Studienrat Molle (Klavier) und Oberschüler Klaus Haar (Violine) Mozarts Klaviersonate A- Dur und die Klavierphantasie c-moll. Besonders viele Lehrer sind aus dem Abiturientenjahrgang hervorgegangen.

Mit den jetzt aktiven Lehrkräften Petra Herhaus und Rainer Urban folgte eine Besichtigung des Gymnasiums und der Klassenzimmer. Inzwischen werden in dem Gymnasium 1150 Schüler unterrichtet (inklusive der Außenstelle in Zetel). Einen Vortrag über die „Neue Schule im Wandel der Zeit“ hielt Lehrer Rainer Urban. Ein Erfahrungsaustausch bei Achim Jürgens hatte das Treffen am Tag zuvor eingeleitet. Schließlich besuchten die Ehemaligen noch das Schulmuseum Bohlenbergerfeld. Den Abschluss bildete ein Zusammensein in den „Ammerländer Stuben“.

„sie haben alle bestanden!“

Im Gemeinnützigen hieß es im März 1956 unter der Überschrift: „Sie haben alle bestanden! Bei der Reifeprüfung der Oberschule Varel am Mittwoch haben alle Prüflinge bestanden, und zwar aus Klasse 13a: Roger Blachnik, Gunter Bronsart von Schellendorff, Horst Meyer, Detleff Prellwitz, Hans-Joachim Schmidt, Hille Unverferth. Aus Klasse 13b: Klaus Baumann, Helga Brüstlein, Karen Brüstlein, Helga Fischer, Sigrid Geck, Erica Gerdes, Gerd Gerdes, Rosmarie Harttung, Ingrid Haselau, Hans-Joachim Jürgens, Wolfgang Markus, Helga Meyer, Reinhard Obst, Horst Remane, Teite Schleppegrell, Helga Schulz, Wedo Szymanski, Heiko Trüper und Alfred Weil. Von der mündlichen Prüfung wurden befreit: Roger Blachnik, Sigrid Geck, Gerd Gerdes.“ Gerd Gerdes hielt auch die Abschlussrede bei der Verabschiedung: „Hinter allem aber steht eine durchaus positive Einstellung zur Schule, ihrem Wesen und ihrem Gehalt“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.