• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Sicherheit An Der Oberschule Bockhorn: Schülerlotsen bremsen Eltern-Taxis aus

08.11.2019

Bockhorn  Die Oberschule Bockhorn hat so viele freiwillige Verkehrshelfer wie nie: 23 Schülerinnen und Schüler der Oberschule helfen den Grundschülern, morgens sicher durch den Verkehr zu kommen. Die Oberschule und die Grundschule sind in Bockhorn direkt nebeneinander. Die Straßen davor werden ganz schön eng, wenn dort morgens die Eltern-Taxis halten: Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Grundschule. Die Aufgabe der Schülerlotsen der Oberschule ist es, den Kindern, die zu Fuß kommen, sicher über die Straße zu helfen und wenn nötig auch Autos zu stoppen.

Das ist keine leichte Aufgabe. „Viele Eltern sind morgens ziemlich gestresst“, sagt die Schülerlotsin Sina Marie Hellmts. „In dem Verkehrschaos wissen viele scheinbar selbst nicht, wie sie fahren müssen, wenn sich die Autos bis über die Kreuzung stauen.“ Eugen Schnettler, Präventionsbeauftragter der Polizei Varel, hat die Schülerlotsen für diese Situationen geschult und ihnen beigebracht, Ruhe zu bewahren und die Autofahrer höflich auf Fehlverhalten hinzuweisen. Den Schülerlotsen macht diese Aufgabe sichtlich Spaß – auch wenn sie dafür schon morgens um halb acht vor der Schule stehen müssen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.