• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Unterricht wie zu Kaisers Zeiten

07.04.2018

Bohlenbergerfeld Klaus Lang steht zwischen Lehrerpult und riesigem Abakus, er trägt einen Gehrock und hält einen Rohrstock in der Hand. Er sieht aus, als wäre er gerade aus einer Zeitmaschine gestiegen. „Wir sind im Jahr 1910“, sagt er zu seinen Schülern, die brav in den alten Bänken sitzen und dem harren, was da kommen wird. „Als erstes singen wir ein Lied“, sagt Klaus Lang, und die „Schüler“ schmettern „Hoch auf dem gelben Wagen“ – die Textblätter auf den Tischen hätten sie gar nicht gebraucht, denn das Lied kennen diese Besucher des Museums noch aus der eigenen Schulzeit.

Es folgt ein kurzes Gebet, und dann prüft Lehrer Klaus Lang erstmal, ob auch alle ein sauberes Taschentuch dabei haben. Klaus Lang ist für die Rolle des Lehrers wie geschaffen – sein Vater war selbst Lehrer in Bohlenbergerfeld, als die Schule noch kein Museum war. Er selbst hat als Kind in der Lehrerwohnung gelebt. Doch was ihn vor allem für die Tätigkeit des Lehrers am Schulmuseum qualifiziert, ist seine Leidenschaft für die Geschichte und seine Freude am Schauspiel. Solche Menschen sucht das Team vom Schulmuseum jetzt, denn das „Lehrerkollegium“ soll verstärkt werden.

Der historische Unterricht ist eines der Erlebnisangebote im Schulmuseum. Jedes Jahr unterrichten die „Lehrer“ viele Gruppen, darunter sowohl Kinder als auch Erwachsene. „Die Gruppen lassen sich gern ein auf den Zauber der Zeitreise, der historische Unterricht ist sehr beliebt. Allein für Juni sind jetzt schon zwölf Unterrichtsstunden gebucht“, sagt die Geschäftsführerin, Heike Ahlborn. „Wir brauchen deswegen unbedingt mehr Lehrer. Die einzige Voraussetzung ist, dass man sich gerne auf Menschen einlässt und gerne in eine Rolle schlüpft.“ Die Lehrer bekommen einen Stundenlohn. Denn der Job ist nicht immer leicht. Vor allem die Erwachsenen schnacken gerne im Unterricht, und das geht natürlich nicht.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.