• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Entwicklungshilfe: Ketaaketi zeigt Bilder in Dangast

22.02.2020

Dangast Eine neue Ausstellung im Weltnaturerbeportal in Dangast zeigt die Arbeit von Ketaaketi in den Ländern Nepal, Burundi und Sierra Leone. Die Ausstellung wird dort im März zu den Öffnungszeiten des Weltnaturerbeportals (Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr) zu sehen sein. Die Bilder verfügen allesamt über eine kleine Infoaufschrift, die erklärt, worum es bei dem Bild geht.

Ketaaketi steht für eine Entwicklungshilfe auf Augenhöhe mittels partnerschaftlicher Zusammenarbeit. Mit Hilfe des Projektes wird Kindern der Besuch von Schulen ermöglicht. Zugleich bekommen die Familien mit Hilfe von Mikrofinanzierungen einen Anschub, um eine eigene Existenz aufzubauen. Dabei arbeitet Ketaaketi mit Organisationen vor Ort zusammen.

Aus einem Projekt mit anfangs 20 unterstützten Kindern im Jahr 2007 sind im Jahr 2020 mehr als 60 Projekte geworden, mehr als 15 000 Kinder werden unterstützt und ca. 1500 Familien wurden mit Mikrofinanzierungen gefördert. Mittlerweile ist Ketaaketi in fünf Ländern aktiv.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.