• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Bildung

„Der Sinn des Sportabzeichens liegt in seiner Wiederholung“

27.01.2016

Zetel Die Aula der Haupt- und Realschule und Integrierten Gesamtschule Zetel war am Dienstag gut gefüllt: Acht Klassen aus Zetel hatten sich dort zur Siegerehrung der besten Klassen des Sportabzeichenwettbewerbs 2015 versammelt.

Nach der Begrüßung der Schulleiterin Heike Neumann dankte Gerold Wilksen, Vorsitzender des Turn- und Sportvereins Zetel, allen, die diesen Wettbewerb zum 23. Mal möglich gemacht haben. Besonders begrüßte er die Schüler der acht besten von insgesamt 21 teilnehmenden Klassen.

„Der Sinn des Sportabzeichens liegt in der jährlichen Wiederholung“, sagte er den Schülern. „Bei den Erwachsenen klappt das gut, unser ältester Teilnehmer ist 79 Jahre alt und hat das Sportabzeichen zum 48. Mal gemacht. Vielleicht ist das ja ein Ansporn für euch, noch ganz häufig teilzunehmen.“ Insgesamt bekamen 154 Schüler der Zeteler Schulen ihr Sportabzeichen verliehen. Mit einer Quote von 34 Prozent waren das aber 80 Schüler weniger als im Vorjahr. „Es war schon mal besser, aber einen herzlichen Dank an die Kollegen, die sich dafür begeistern. Ich hoffe einfach auf noch bessere Beteiligung im nächsten Jahr“, sagte Gerold Wilksen.

Den ersten Platz gab es gleich zweimal: Sowohl die Schüler der Klasse 8Zb des Lothar-Meyer-Gymnasiums als auch die der 7aR der Haupt- und Realschule Zetel haben mit einer Quote von 63,64 Prozent gewonnen. In der Realschulklasse wurde sogar siebenmal das goldene Sportabzeichen verliehen. Beide Klassen erhielten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 150 Euro.

Die Gewinne im Wert von 775 Euro überreichten die Sponsoren Eckhard Lammers (Raiffeisen-Volksbank/ 2. Bürgermeister Gemeinde Zetel), Anita Beißbarth (Oldenburgische Landesbank), Heike Neumann (HRS Zetel), Frank Janßen (Öffentliche Versicherung), Uwe Lübben (Schreib- und Spielwaren Lübben) und Mareike Segebade (Landessparkasse zu Oldenburg). Weitere Sponsoren waren Tonbaustoffe Röben und Hifi-TV Stadtlander.