• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

„Die Reaktionen machen mich fassungslos“

20.02.2019
Betrifft: Fridays for Future-Demonstrationen in Jever, NWZ vom 16. Februar

Der Verzicht von Einzelnen auf Fliegen, Fleisch oder die Fahrt zum Bäcker mit dem SUV rettet die Welt nicht. Wirkliche Veränderungen kann nur die Politik herbeiführen. Um die Lenker dieses Landes aufzurütteln, haben sich mutige Schülerinnen und Schüler, trotz der gesetzlichen Schulpflicht und der Angst vor Strafen, getraut zu streiken.

Sie schliefen nicht aus, spielten in dieser Zeit nicht Computer oder mit dem Handy, sondern waren sogar zunächst in der Schule und standen dann mehr als zwei Stunden auf dem Alten Markt in Jever, hielten ihre Plakate hoch, diskutierten friedlich mit Passanten und Journalisten über ihr Anliegen. In dieser Zeit haben sie mit Sicherheit ebenso viel gelernt, als wären sie in der Schule geblieben. Wenn nicht sogar mehr.

Die Reaktionen der Öffentlichkeit darauf machen mich fassungslos und wütend. Die engagierten Jugendlichen werden verhöhnt als „Schulschwänzer“ und ihnen wird das Recht auf diesen Protest abgesprochen. Niemand redet über abschmelzende Polkappen, Dürren, Hitzewellen und die Millionen Opfer dieser Katastrophe. Alle diskutieren nur darüber, ob sie das dürfen oder nicht. Greta Thunberg sagte zu einigen der mächtigsten Menschen dieser Welt (...): „Ich will, dass ihr handelt, als ob euer Haus brennt! Denn das tut es!“.

Sollen Arbeiter ihre brennende Fabrik nicht verlassen dürfen, wenn sie brennt? „Nein, dann wird ja nichts mehr produziert!“ Sollen Schülerinnen und Schüler eine brennende Schule nicht verlassen dürfen? „Nein, dann lernen sie ja nichts mehr!“ Das Dumme ist: Unseren Planeten können wir nicht verlassen. Von dieser Seite betrachtet ist es sogar ein Kompromiss, immer nur freitags zu streiken.

Christian Rosemeyer
Jever

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.