• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Eltern unterstützen Erzieher

27.05.2015

Varel Einen kleinen Eindruck davon, was Erzieher täglich leisten, bekam Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner am Dienstagnachmittag. Kinder aus dem städtischen Kindergarten waren mit ihren Müttern und Vätern ins Rathaus gekommen und machten ordentlich Radau. Während ihre Eltern dem Bürgermeister eine Unterschriftenliste überreichten, kletterten sie über die Tische und erkundeten den großen Sitzungssaal. Die Eltern wollen mit der Aktion zeigen, dass sie sich mit den Erziehern solidarisieren, die für eine höhere Eingruppierung ihrer Arbeitsleistung streiken (die NWZ  berichtete).

Die Erzieher des städtischen Kindergartens in Varel hatten drei Tage lang gestreikt, und die Einrichtung blieb geschlossen. Und das mit Zustimmung vieler Eltern: 109 Mütter und Väter haben auf der Liste unterschrieben, die die Eltern an Gerd-Christian Wagner übergeben haben.

„Wir zeigen uns solidarisch mit den Erziehern“, sagte Christina Weber. Zwei Erzieher würden jeweils 25 Kinder betreuen und seien gestiegenen Anforderungen ausgesetzt. Das Einkommen der Kräfte in den Sozial- und Einrichtungsdiensten sei bescheiden, so Weber, Einstiegsgehälter lägen bei knapp 2300 Euro brutto. „Skandalös“ sei die Tatsache, dass das Kita-Gesetz zwischen Gruppenerst- und zweitkräften unterscheidet, und die Zweitkraft weniger Stunden arbeiten könne und weniger Geld erhalte als die Erstkraft.

Gerd-Christian Wagner lobte die Mütter und Väter für ihr Engagement und sprach die Hoffnung aus, dass sich der Leitspruch „Erziehung ist mehr wert“ bei den Tarif-Verhandlungen durchsetzen kann.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.