• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Reitsport: Friesländer glänzen in Roffhausen

10.08.2011

ROFFHAUSEN Die Reitsportanlage des Irps-Hofes in Roffhausen mausert sich zu einem begehrten Turnierstandort, denn mit 640 Nennungen lag die Beteiligung diesmal deutlich über der des Turnieres im Vorjahr. Nach der erfolgreichen Premiere hatten unter anderen fast alle Reitvereine aus dem friesischen Raum die zweite Auflage fest in ihrem Terminkalender eingeplant.

„Die Dressur- und Springprüfungen sind an beiden Tagen völlig reibungslos verlaufen“, freuten sich Stephan Dorn und Janina Romkowski vom Vorstand der Reitgemeinschaft Irps-Hof über die gelungene Arbeit des Organisationsteams. „Angespornt durch den großen Erfolg schauen wir jetzt schon mit großer Zuversicht auf das Turnier im nächsten Jahr.“

Am ersten Wettkampftag standen Dressurprüfungen in 15 Klassen auf dem Programm. In der Klasse L-Trense siegte Sabine Spohler vom Butjadinger RV Stollhamm auf Rose in Heaven mit der Note 7.40 vor Anne-Marie Heeren vom Jeverländer Rennverein auf Pik Caro mit der Note 7.30.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Klasse L-Kandare siegte Anne-Marie Heeren auf Pik Caro mit der Note 7.70 vor Tomke Mehrtens (RC Frederikensiel) auf Wallfower mit der Note 7.50.

Die Dressurprüfung Klasse M gewann Christian Kamplade (RC Frederikensiel) auf Fidelio B mit erstaunlichen 810 Punkten und deutlichem Vorsprung vor der Zweitplatzierten Tassja Janßen vom RuFV Hooksiel auf Anastacia 10 mit 763 Punkten.

Der zweite Wettkampftag gehörte den Springreitern. In der Springprüfung Klasse A**, siegte Kerstin Busch (TG Weser-West) auf Evian 4 als Zeitschnellste vor Anica Voß (RFV Wilhelmshaven) auf Odin 267, Henrike Harms (RC Friesische Wehde) auf Graf Grannox und Isabell Eilers (RuFS Oldenburg) auf Royal Blue, die alle einen Null-Fehler-Ritt hatten.

Im Stilspringwettbewerb der Klasse E gewann Jelte Orths vom RuFV Hooksiel auf Bonsay 2 mit der Note 7.40. Erste beim Spring-Reiter-Wettbewerb wurde Lena Danzkus von der Reitergemeinschaft Irps-Hof auf Bajou 9 mit der Note 7.80. Ihr folgten Nora Ortmann (Ponyfreunde Jever-Sandel/7.60) auf Smarty und Kimberly Jensen (RC Varel-Rallenbüschen/ 7.30) mit Lady auf den Plätzen.

Beim Mannschafts-Spring-Wettbewerb Klasse E mit Stilwertung als Finale für die Kreisjugendstandarte setzte sich das Team des RuF Hooksiel in der Besetzung Jelte Orths, Neele Lüpkes, Kristin Kötter und Wiebke Behrens-Focken durch. Zweite wurde die RG Dangast mit Jana Breithaupt, Jana Gerdes, Janine Sauer und Christin Pieper.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.