• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Einschulung: Für 419 Kinder beginnt am Sonnabend die Schulzeit

09.09.2014

Jeverland Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Langsam nimmt der Betrieb in den Grundschulen im Jeverland wieder Fahrt auf. Derzeit heißt es „Stühle rücken“, denn nach dem Schulstart am kommenden Donnerstag, 11. September, für die älteren Kinder werden am Sonnabend, 13. September, 419 Erstklässler in den Grundschulen in Schortens, Sande, Jever und dem Wangerland begrüßt.

Auf Wangerooge war der erste Schultag bereits am 26. August. Sieben Kinder wurden auf der Insel eingeschult – nach einem Kind 2013.

115 Mädchen und Jungen besuchen künftig die ersten Klassen der drei jeverschen Grundschulen in Cleverns, am Harlinger Weg und Paul-Sillus-Grundschule – das sind 40 Anmeldungen weniger als 2013. Allerdings galt der Geburtsjahrgang 2007, der im vergangenen Jahr eingeschult wurde, als sehr geburtenstark. 2012 wurden in Jever 113 Kinder eingeschult.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rückgang in Schortens

Einen Rückgang der Neuanmeldungen gab es aber auch in Schortens. 157 Mädchen und Jungen – 21 weniger als im Vorjahr – besuchen künftig die sieben Grundschulen in Schortens, Heidmühle, Jungfernbusch, Glarum, Oestringfelde, Sillenstede und Roffhausen.

Diese Entwicklung sei unterschiedlichen Einflüssen geschuldet, weiß Andreas Stamer von der Stadtverwaltung Schortens: „Demografie geht nicht an den Schulen vorbei.“ Die Grundschulen Oestringfelde und Schortens stehen mit 28 Mädchen und Jungen in diesem Jahr vorn, dicht gefolgt von Sillenstede mit 27 Erstklässlern. Heidmühle weist unterdessen als Schlusslicht der Schortenser Grundschulen nur 13 Neuanmeldungen auf.

77 Kinder im Wangerland

Eine positive vorläufige Bilanz hingegen gibt es in der Gemeinde Wangerland. An den Grundschulen in Hohenkirchen, Hooksiel und Tettens wurden insgesamt 77 Jungen und Mädchen die am Sonnabend mit ihrer Schultüte begrüßt werden. Das sind immerhin elf Kinder mehr als im vergangenen Jahr. Gleichzeitig wird damit der Abwärtstrend des Vorjahres wieder aufgefangen.

In der Gemeinde Sande gab es im vergangenem Jahr 56 Erstklässler. Mit etwa 70 Einschulungen rechnet man in diesem Jahr. Die Grundschule Sande soll zweizügig bleiben, während in Cäciliengroden eine erste Klasse entsteht.

In Neustadtgödens kommen nach derzeitigen Schätzungen keine zehn Kinder zusammen. Deshalb werden dort die erste und zweite Klasse zur jahrgangsgemischten Eingangsstufe zusammengelegt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.