• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

SANIERUNG: „Für Schulhof umschichten“

21.05.2008

ZETEL Mit einer kleinen Einweihungsfeier ist der Abschluss der Sanierung der Haupt- und Realschule in Zetel am Dienstag gewürdigt worden. Nun könne man einen Schlusspunkt unter eine langanhaltende Sanierungsphase setzen, sagte Frieslands Landrat Sven Ambrosy.

Er erinnerte daran, dass schon zu Zeiten der Hauptschule mit Orientierungsstufe 1,8 Millionen Euro für die Sanierung des damaligen OS-Gebäudes (heute Realschule und Fachräume für alle Schüler) aufgewendet worden waren. Noch einmal 1,7 Millionen Euro waren notwendig, um die Hauptschule (Fenster, Dach, Außenjalousien, Flure, Werkbereich, Küche) sowie die Sporthalle (Dach, Umkleiden) zu sanieren. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde (sie hatte vorfinanziert, um die Sanierung zu beschleunigen) sei sehr fruchtbar gewesen, sagte Ambrosy. 30 Firmen waren beteiligt, „das Geld ist in der Region geblieben“.

Heute könne man sagen: „Im Dreierverbund Schule, Gemeinde und Kreis haben wir gute Arbeit abgeliefert“, würdigte Bürgermeister Heiner Lauxtermann das Werk. Es dürfe nicht wieder passieren, dass Schulbauten dem Zerfall preisgegeben würden, erinnerte Lauxtermann an Versäumnisse des Schulträgers vergangener Jahre.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine funktionierende Schule sei geschaffen worden, „eine, in der wir zum Wohle der Schüler arbeiten können“, sagte Schulleiter Manfred Bohlken für die 50 Lehrkräfte und fünf Mitarbeiter sowie sechs Reinigungskräfte. 650 Schüler werden unterrichtet. Bohlken sprach die ausstehende Schulhofgestaltung an, und der Landrat versprach zu prüfen, ob es durch Umschichtung im Etat gelingen kann, wenigstens mit der Maßnahme zu beginnen.

Einige Schüler gaben Kostproben ihres musischen Könnens. Die Schulband mit Regina Grieger und Natascha Schmidt (Gesang), Marco Schönfeld (Schlagzeug und Keyboards), Philip Müller (Bass und Gitarre), Tobias Cornelius (Gitarre und Schlagzeug) sowie Kai Lüken (Gitarre, Bass) spielte „One of us“ von Joann Osborne, „Broken“ von Digga und „Summer of 69“ von Bryan Adams. Und die Tanzformation der R 5c, die den Zeteler Schulwettbewerb gewonnen hatte, zeigte ihre Choreographie zu „Don‘t stop the Music“.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.