• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Gute Bücher verdienen gute Vorleser

07.12.2016

Jever Vom Amoklauf in der Schule über ein Mädchen, das sich selbst getötet hat, bis zur Evakuierung einer Schule wegen Elefantenurins – so weit reichte die Spanne der Bücher, aus denen beim 58. Vorlesewettbewerb an der Elisa-Kauffeld-Oberschule Jever vorgelesen wurde.

Aus der 6a und 6b der Oberschule trauten sich Lena Sonnenberg, Johs Aden, Mirja Janssen und Cara Steinke. Die vier Schüler sind die Sieger der Klassenwettbewerbe: Denn nur die jeweils zwei besten Leser aus einer Klasse haben sich fürs Schulfinale qualifiziert.

In einem festlich geschmückten Klassenraum inklusive Tannenbaum wartete dann am Dienstag die elfköpfige Jury aus Lehrern und Schülern auf die Vorleser. Sie hatten die Aufgabe, die Vier anhand eines Bewertungsbogen nach verschiedenen Kriterien zu bewerten. Fünf Punkte waren die höchst erzielbare Punktzahl.

In der ersten Runde durften die vier Leser eine von ihnen selbst ausgewählte Textstelle aus ihrem eigenen Buch vorlesen. Die Schülerinnen und Schüler wählten ganz unterschiedliche Texte aus: vom Abenteuerbuch bis zum Buch über Gewalt unter Jugendlichen war alles dabei.

Nachdem die Teilnehmer kurz ihr Buch vorgestellt hatten, war drei Minuten Zeit, die Zuhörer zu überzeugen. Bei der Bewertung wurde besonders auf den Lesefluss, das Lesetempo und die Betonung des Vorlesers geachtet.

Die zweite Runde war dann etwas kniffliger: Die Vorleserinnen mussten aus einem unbekannten Buch vorlesen – und dabei beweisen, dass sie auch mit einen fremden Text genauso gut umgehen können wie mit einem eingeübten. Weil Maike Rickmann ein lustiges Buch auswählte, kam es öfters zu Gelächter in das natürlich auch die Lehrer und Vorleser einstimmten.

Am Ende der zweiten Runde kam es dann zur Entscheidung: Mirja Janssen darf sich ab jetzt beste Vorleserin der Elisa-Kauffeld-Oberschule nennen.

Sie wird nun von den zuständigen Lehrkräften Berta Paasman und Maike Rickmann beim Kreis-/Stadtentscheid im Januar 2017 angemeldet. Gewinnt sie dort, so tritt sie beim Bezirksentscheid an und immer so weiter. Insgesamt kann sie sich durch sechs Wettbewerbe bis nach Berlin zum Landesentscheid 2017 lesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.