• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Mit Wattrolli am Strand Hooksiel mobil

11.07.2019

Hooksiel Die Organisatoren des Zeltlagers des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes in Hooksiel haben das diesjährige Feriencamp mit rund 1500 Teilnehmern aus 68 Jugendfeuerwehren unter das Motto „Vielfalt und Inklusion“ gestellt. Passend zu diesem Thema ist ins Lagerleben, das die Kinder und Jugendlichen noch bis 13. Juli führen, auch eine Gruppe der Lebenshilfe Wilhelmshaven-Friesland mit acht Kindern und fünf Betreuern integriert.

„Barrieren, die eine uneingeschränkte Teilhabe der Programme stören könnten, wurden vom Lagerteam schnell und rücksichtsvoll beseitigt“, sind die Betreuer dankbar. „Wir konnten in kurzer Zeit sehr nette Kontakte knüpfen und haben eine herzliche Gastfreundschaft erfahren.“

Inklusion wird aber auch schon in vielen Jugendfeuerwehren aktiv gelebt, indem sie Mädchen oder Jungen, die „besonders sind“, oder die ein Handicap haben, in ihre Gemeinschaft aufnehmen.

Die „Aktion Mensch“ sponserte der Lebenshilfe-Gruppe ein Wattmobil, mit dem gehbehinderte Kinder mühelos über Sand und Watt geschoben werden können. Dieser spezielle Buggy durfte aber auch von den übrigen Lagerteilnehmern ausprobiert werden.

Auch die Workshops, die in diesem Jahr ins Lagerprogramm aufgenommen wurden, beschäftigen sich mit dem „Andersein“ und der Inklusion. Beim Blindenfußball, Rollstuhlhandball, bei Gesellschaftsspielen für Blinde und Sehbehinderte oder bei einem Einführungskursus in die Gebärdensprache, den die Mutter einer gehörlosen Tochter aus Wiefelstede am Freitag noch anbietet, können die Jugendlichen nachempfinden, wie es sich mit einem Handicap lebt. Die Lebenshilfe revanchiert sich mit einem Ukulele-Workshop. „Das Ukulele-Spielen ist bei der Lebenshilfe ein Angebot“, sagt Jana Bengtson aus der Zeltlager-Leitung.

Handgemachte Rockmusik präsentierte die 2009 gegründete, inklusive Band „The Mix“ aus Neuerkerode (Kreis Wolfenbüttel) am Dienstagabend im Festzelt. Die Gruppe trat sogar schon in Kanada und den USA auf.

Inklusion spielt auch bei der Jugendfeuerwehr Sande eine große Rolle: Die Jugendlichen haben darüber einen Film gedreht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.