• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Mit Visitenkarte leichter zum Job

22.11.2019

Jever „Das Beste am Besuch war mein spontanes Bad in der Nordsee“, sagt Lukas Künzli: Zusammen mit vier weiteren Schülern aus der Schweiz hat er an den Berufsbildenden Schulen in Jever einen dreiwöchigen Erasmus-Austausch absolviert. Er durfte auch den Zeteler Markt besuchen und bekam dafür von seinem Gastgeber-Betrieb Papier- und Kartonfabrik Varel frei.

Seine Mitschüler aus der Schweiz waren in anderen Unternehmen in der Logistik untergebracht, im Bundeswehrdienstleistungszentrum, bei Nordfrost und Biopin. Stolz sind die Koordinatorinnen Wiebke Schröder und Elfriede Wichmann, dass zwei der Schüler bereits Jobangebote aus ihren Betrieben erhalten haben. Wiederkommen werden sie allemal, denn neben der Arbeit haben sie hier auch Anschluss gefunden.

Rund 40 Ausbildungsbetriebe aus der Region stellen sich am Freitag, 29. November, von 9 bis 17 Uhr bei der Ausbildungsmesse der BBS vor: Statt wie letztes Jahr in der Turnhalle haben dieses Mal die Stände im Hauptgebäude ihren Platz.

„Es werden 10 bis 15 Betriebe mehr dabei sein, das ist für uns eine Bestätigung, dass Ausbildungskräfte gesucht sind. Wenn wir für 2020 noch mehr Unternehmen hinzukommen, müssen wir ernsthaft überlegen, wo wir die Ausbildungsmesse stattfinden lassen“, freut sich Schulleiter Markus Hofmeister. Er und seine Kollegen Ronald Eilts und Carsten Bollhorst erhoffen sich einen großen Andrang auch aus anderen Schulen.

Um ihre Schülerinnen und Schüler optimal vorzubereiten und die Hemmschwelle abzumildern, aktiv an Ausbildungsunternehmen heranzutreten, verteilt Eilts Bewerbungsflyer, die jeder mit seinen Kontaktdaten und einem kurzen Lebenslauf ausfüllen kann. „Wir haben gemerkt, dass viele Probleme mit der Kontaktaufnahme haben. Daher wollen wir es den Schülern leichter machen, indem sie auf der Messe schon mal eine Art Visitenkarte an die Betriebe abgeben können“, erklärt Ronald Eilts.

An der Regionalen Ausbildungsmesse an den BBS Jever sind unter anderem die Bundesagentur für Arbeit, die Inselgemeinde Langeoog, die Landkreise Friesland und Wittmund und die Volksbank Jever. Die BBS verzichten in diesem Jahr auf einen Tag der Offenen Tür, werden aber selbst mit einem Informationsstand präsent sein.

Zur Berufsorientierung der interessierten Schüler gehören dann Informationen über Berufsbilder und Qualifikationen, Trends, Chancen und Perspektiven auf dem Berufsmarkt und der direkte Kontakt zu den Ausbildungsbetrieben und zur Berufsbildenden Schule.


Mehr Infos unter   www.bbsjever.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.